7 Ausflugsziele im Lesachtal

Was das Lesachtal mit den venezianischen Gondeln gemein hat, und wo köstliches Brot gebacken wird: Ein Ausflug nach Kärnten bringt Auflösung.
Landschaft des Lesachtals, Ausflug ins Lesachtal, Urlaub im Lesachtal
Foto: Peter Podpera
So schön ist das Lesachtal.
Foto: Peter Podpera

Im Lesachtal gibt es keine Ampeln und Skilifte sucht man hier auch vergeblich – zumindest auf der Kärntner Seite. Ob es genau deshalb ein Paradies ist, in dem man die Stille hören kann? Auf jeden Fall handelt es sich, wie der Name schon sagt, um ein Tal. Aber auch um eine Gemeinde, die zwei Drittel des Tales einnimmt.

Ein Drittel des Lesachtals gehört zu Osttirol, wo auch Skilifte zu finden sind. Die natürlichen Grenzen dieses verwunschenen Flecken Erde sind die Karnischen Alpen und die Lienzer Dolomiten. Bäuerliche Kultur und gelebte Tradition sind dem Lesachtaler heilig, ebenso wie Musik und Kulinarik. Nicht umsonst zählt das Lesachtaler Lamm zum Besten seiner Art, und die Herstellung des Lesachtaler Brots wurde von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe ernannt.

Sanfter Tourismus – wie etwa Langlaufen oder Schneeschuhwandern – zählen ebenso zu einer Einnahmequelle wie die Forstwirtschaft. Immerhin wird das Lesachtaler Holz nach wie vor nach Italien exportiert und findet nicht zuletzt im venezianischen Gondelbau Verwendung.

1. Hier kehrt man gerne ein

Wirt Leo Salcher, Gasthof zur Post, Ausflug ins Lesachtal, Kärnten
Foto: Peter Podpera
Wenn Wirt Leo Salcher am Herd steht, schmeckt es im Gasthof zur Post besonders gut.

Die Betreiber des Gasthofs zur Post, zu dem auch eine exzellente Fleischerei gehört, sehen ihren Betrieb nicht nur als Ort zum Essen und Schlafen, sondern gleichsam als öffentlichen Raum. Leo Salcher veranstaltet hier auch Lesungen, Ausstellungen und Konzerte, man versteht sich als Basislager für Touren durch das Lesachtal. Als Hort der Gastlichkeit und Gemütlichkeit wahrlich eine allererste Adresse.

Gasthof zur Post
A-9654 St. Lorenzen 42
Tel.: +43/4716/227
www.gzp.at

2. Wo es nicht nur gutes Brot gibt

Rosa Lanner beim Brotbacken, Ausflug ins Lesachtal, Kärnten, Lesachtaler Brot
Foto: Peter Podpera
Beim Wanderniki ist man für das gute Lesachtaler Brot bekannt, das von Seniorchefin Rosa Lanner gebacken wird.

140 Kilometer Fernblick bietet die Panoramaterrasse des Alpenhotels Wanderniki, in dem die Seniorchefin das berühmte Lesachtaler Brot bäckt. Das Wild kommt aus dem eigenen Gehege. Sämtliche Zimmer sind mit Vollholzmöbeln ausgestattet, der Saunabereich ist klein, aber fein.

Alpenhotel zum Wanderniki
Obergail 3
A-9653 Liesing
Tel.: +43/4716/294
www.wanderniki.at

3. Feines aus dem Hofladen

Selbst gemachte und handgefertigte Produkte allererster Güte gibt’s im Hofladen Kammerlander. Das Sortiment umfasst Marmeladen, Fruchtsirupe, Kräutersirup als Brotaufstrich oder Süßmittel sowie Gewürz- und Fruchtliköre. Per Hand entstehen gestrickte Socken, Stutzen, Trachtenwesten sowie Kreuzstichstickereien und Häkelarbeiten. Aus der hauseigenen Landwirtschaft kommen schließlich noch eingelegter Kuhmilchkäse, Topfen und Eier.

Hofladen Kammerlander
Obergail 13
A-9653 Liesing
Tel.: +43/4716/459

4. Der Hirsch, das Horn, der Schmuck

Schmuckhersteller Johannes Obernosterer, Hornschmuck, Lesachtal, Ausflug ins Lesachtal, Kärnten
Foto: Peter Podpera
Einzigartigen Schmuck aus Horn stellt Johannes Obernosterer in liebevoller Handarbeit her.

Mit Hirschhornschmuck und Laubsägearbeiten verbindet man im Lesachtal vor allem einen Namen: Johannes Obernosterer. Der Tischler und Nebenerwerbsbauer fertigt Skulpturen ebenso wie Kerzenständer oder Kreuze. Seine Spezialität ist jedoch der Hirschhornschmuck. Von der Brosche bis zur Gürtelschnalle – es gibt nichts, was es bei Johannes Obernosterer nicht gibt.

Johannes Obernosterer
Kornat 5
A-9652 Birnbaum
Tel.: +43/650/864 32 51

5. Das Schaf und der Schlaf

Johanna Unterguggenberger beim Nähen einer Schafwolldecke, Ausflug ins Lesachtal, Kärnten, Handwerk
Foto: Peter Podpera
In Johanna Unterguggenbergers hangenähten Steppdecken träumt es sich besonders süß.

Wolle und Käse, Steppdecken oder einfach nur ein erholsames Quartier – all das findet man auf dem Jöhrerhof, dem Bergbauernhof der Familie Unterguggenberger in 1.250 Meter Seehöhe. Den Schafkäse genießt man in vielen verschiedenen Varianten, in Öl eingelegt oder als festeren Schnittkäse, die Schafwolle kann man erstehen oder in ihr schlafen. Hier auf dem Hof werden nämlich in reiner Handarbeit Steppdecken gefertigt, die mit Schafwolle gefüllt sind. Man kann diese einzigartigen Stücke auch kaufen. Allerdings nur gegen Vorbestellung.

Jöhrerhof
Tscheltsch 4
A-9653 Liesing
Tel.: +43/4716/283
www.joehrerhof.unterguggenberger.net

6. Ein Haus voller Geigen

Helmut Lexer beim Restaurieren einer Geige, Handwerk, Ausflug ins Lesachtal, Kärnten
Foto: Peter Podpera
Helmut Lexer bewahrt das Erbe seines Vaters, dem Geigenbauer Johann Lexer.

In der Volksmusikakademie in Liesing hat man einem großen Lesachtaler mit der Eröffnung eines Geigenbaumuseums samt Originalwerkstatt ein Denkmal gesetzt. Johann Lexer, 1904 in Liesing geboren und 1980 ebendort gestorben, baute hier im Ort hunderte Instrumente, die sein Sohn Helmut verwaltet und die zu einem beträchtlichen Teil nun für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Ebenfalls im Gebäude befinden sich eine Schusterwerkstatt und ein Brotbackraum.

Haus der Volksmusikakademie
Hauptplatz 1
A-9653 Liesing
Tel.: +43/664/214 16 51
www.kulturwerkstatt-lesachtal.at

7. Die Heimat der Tracht

Trachtennäherin Michaela Scheurer, Ausflug ins Lesachtal, Handwerk, Kärnten
Foto: Peter Podpera
Michaela Scherer versorgt das ganze Lesachtal mit traditioneller Tracht.

Michaela Scherer aus Obertilliach ist gleichsam die Herrin über die Lesachtaler Tracht und stattet nicht zuletzt komplette Musikkapellen aus. In ihrer kleinen Schneiderei fertigt sie Modelle nach Maß, ganz klassisch, mitunter aber auch mit sehr persönlichen Einflüssen. Ein Besuch lohnt sich, ein Anruf davor ist ratsam.

Trachtwerk & Mehr
Dorf 119a
A-9942 Obertilliach
Tel.: +43/4847/54 36

Abo
Abo mit Geschenk „Dirndlbuch"
  • 12 Ausgaben Servus in Stadt & Land

  • Buch „Mein selbst genähtes Dirndl" als Geschenk gratis dazu

  • nur € 49,90

Hier geht es zum Angebot

Servus entdecken