Gewinnspiel

Alltagshelden aus der Region: Die Honigmacher der Zukunft

Georg und Annemarie Rohrauer bewirtschaften gemeinsam den Biohof Rohrauer im burgenländischen Lackendorf. Wir verraten, was sie zu Alltagshelden macht und wie sie die Zukunft mitgestalten möchten. Jetzt auch Alltagsheld werden und Kurzurlaub gewinnen!

Anzeige
Honig, Georg Rohrauer, Rohrauer, Biohof Rohrauer
Foto: Lisa Resatz
Bekannt ist der Biohof Rohrauer, geführt von Georg Rohrauer, insbesondere für seinen erstklassigen Honig.  

Weit über die Grenzen Burgenlands hinaus ist der Biohof Rohrauer für seinen Bienenhonig bekannt. Denn mitten im idyllischen Lackendorf finden die unzähligen summenden Helferlein ideale Lebensbedingungen vor: gesunde Böden, eine vielfältige Vegetation und saubere Luft. Bereits in vierter Generation führt Georg Rohrauer den Biohof, den sein Urgroßvater zur Selbstversorgung begründete.

Mitten im Burgenland, liegt Lackendorf. Hier bewirtschaften Georg und Annemarie Rohrauer ihre kleine Imkerei und samt Bauernhof.

Gemeinsam mit seiner Frau Annemarie verkaufen die beiden die Erzeugnisse ihrer Landwirtschaft und Imkerei – und das überregional. Dabei packt die gesamte Familie mit an: Georgs Bruder Bernd und seine Schwägerin Daniela stehen als Erntehelfer zur Seite. Schwester Franziska schupft wiederum den Hofladen im 9. Wiener Gemeindebezirk, der immer mehr Stammkunden findet. Das Angebot reicht von Obst, Gemüse und Erzeugnissen aus ebendiesen bis hin zum Honig ihrer Bienen.

Unser Motto lautet: Was die Natur so hergibt. Das, was in der Natur wächst, versuchen wir ins Glas zu bringen und unseren Kunden ein gutes, gesundes Produkt anzubieten. Besonders wichtig ist dabei, dass niemand zu Schaden kommt. 
Georg Rohrauer

Leben im Einklang mit der Natur

Besonderes Augenmerk legen die Rohrauers auf einen respektvollen Umgang mit den Tieren, die ihnen auch als Vorbild dienen: Bienen kommen mit natürlichen Ressourcen aus und schaffen ein Produkt, das der Umwelt keinen Schaden zufügt. Ähnlich verhält es sich mit der E-Mobilität: Sie ist leise, stinkt nicht und der Strom dafür kommt vom eigenen Dach.

Der ID.4 GTX 4MOTION von Volkswagen bringt Annemarie und Georg dank dem sportlichen Dualmotor-Allradantrieb selbst die steilsten Feldwege hinauf.

Nachhaltig unterwegs ohne Abstriche

Die Bienenstöcke der Rohrauers stehen entlang sonnendurchfluteter, teils steiler Feldwege. Kein Problem für den ID.4 GTX 4MOTION von Volkswagen, der dank sportlichem Dualmotor-Allradantrieb und einer Reichweite von bis zu 496 Kilometern eine entspannte Fahrt ermöglicht. Die exklusiven, serienmäßigen 20-Zoll-Leichtmetallfelgen und das schwarz-Rote Interieur mit den roten Ziernähten zeigen zudem wie sportlich Elektromobilität aussehen kann. Für ein schnelles und zugleich sicheres Laden des E-Autos setzen die Rohrauers auf die POWER Wallbox Connect von MOON. Mithilfe der Wallbox wird zu Hause bis zu fünfmal schneller geladen als mit einer herkömmlichen Haushaltssteckdose. Eine Biene würde dazu sagen: Was braucht es noch mehr an stichhaltigen Argumenten?

VIDEO: Georg Rohrauer – der Alltagsheld aus der Region 

Alltagsheld werden & Urlaub gewinnen

Sie wollen, wie Georg und Annemarie Rohrauer, ein Alltagsheld werden? Dann einfach loslegen, denn auch wer kleines bewegt, kann großes bewirken. Entdecken Sie acht Alltagshelden auf alltagshelden.moon-power.at und lassen Sie sich inspirieren. Zu gewinnen gibt es einen Kurzurlaub für zwei Personen und viele weitere tolle Preise!

Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober 2022. Viel Glück!