10 goldene Regeln: richtig schenken


Ein passendes Geschenk für seine Lieben zu finden ist nicht schwer. Man muss nur aufmerksam zuhören – und diese Tipps beherzigen.

10 goldene Regeln: richtig schenken Warum man Geschenke verpacken soll und wie man richtig Freude bereitet, verraten unsere zehn Regeln des Schenkens.

1. Schenken heißt Glücksmomente erzeugen

Sich dem Schenken zu verweigern mag in Zeiten des Überflusses vernünftig erscheinen – und auch bequem sein. Doch hier lässt sich entgegnen: Liebe kennt keine Vernunft, keine Bequemlichkeit. Sie kennt nur Freude. Und wer die Gelegenheit verstreichen lässt, sie zu bereiten, stiehlt genau betrachtet irgendwie auch Momente des Glücks.


2. Der Gedanke ist wertvoller als das Geschenk

Ein Geschenk muss nichts kosten. Es ist vielmehr eine Botschaft der Wertschätzung, deren Größe sich an keinem Preisschild festmachen lässt. Die Wertschätzung bemisst sich an der Zeit, die man sich genommen, der Mühe, die man sich gegeben, den Gedanken, die man sich gemacht hat – an all dem also, was man nur schenken, aber (sich) nicht kaufen kann. Fazit: Geld und Gutscheine werden die Qualifikation zum wahren Geschenk nie bestehen.


3. Wünsche liest man von den Augen ab, nicht von Zetteln

„Sag schon, was wünscht du dir?". Diese Frage widerspricht zwar nicht den Benimmregeln, wohl aber dem Geist der Gabe. Ein Geschenk gilt nicht umsonst als „kleine Aufmerksamkeit“ . Wer also seinen Mitmenschen unterm Jahr aufmerksam zuhört, wenn von Wünschen und Bedürfnissen gesprochen wird, der gerät auch nicht in die Situation, „aus Verlegenheit Gekauftes“ oder in „Verlegenheit Bringendes“ unter den Baum legen zu müssen.


4. Abergläubisch besetzte Geschenke

Gewisse Präsente sind abergläubisch besetzt: So sollte man sich sich genau überlegen, ob man eine Uhr überreichen will. Im Volksmund warnt man: „Bleibt diese stehen, kann ein Unglück geschehen“. Auch Schuhe auf dem Gabentisch werden kritisch gesehen: Man würde mit einem solchen Geschenk riskieren, dass die Liebe davonlaufe. Gleiches gilt für Messer sowie Feuerzeuge. Sie zerschneiden oder verbrennen das Band der Freundschaft, heißt es. Doch der Bann ließe sich brechen, wenn der Beschenkte gleich unterm Weihnachtsbaume über die Schneide oder die Flamme springe.


5. Himmlische Unterstützung bei der Geschenksuche

Himmlische Unterstützung bei der Geschenksuche ist uns an jenen Tagen sicher, an denen der Mond im Stier oder in der Waage steht, die beide von der Venus beherrscht werden.


6. Verpacken steigert die Vorfreude

Die Schüttelmelodie, die verheißungsvoll vom Inhalt des Packerls erzählt. Das Abwägen zwischen schnellem Aufreißen und zelebriertem Auswickeln … Verpacken ist aus genau diesen Gründen keine Kür, sondern Pflicht. Nicht nur im Sinne der gesteigerten (Vor-)Freude, sondern auch im Hinblick auf das Überraschungsmoment, das ein wesentlicher Aspekt des Schenkens ist.


7. Am Anfang ist das Wort

Die Wahl des Geschenkpapiers galt bis weit ins 19. Jahrhundert als Zeichen von Stil, Geschmack und Reichtum. Seit Papier jedoch in beliebigen Mustern und Mengen günstig hergestellt werden kann, gilt es, sich beim Verpacken etwas mehr Mühe zu geben.

Servus-Tipp: Eine handgeschriebene Karte verleiht auch  gekauften Geschenken eine persönliche Note. Und wie sagte schon die englische Schriftstellerin Daphne du Maurier: „Ein freundliches Wort kostet nichts, und dennoch ist es das schönste aller Geschenke.“


8. Geschenke übergibt man mit der linken Hand

Die linke Hand gilt in unserem Kulturkreis als die Hand, die von Herzen komt. Darum werden Geschenke gerne mit linker Hand überreicht. Die Rechte bleibt frei, um Weihnachtsgrüße zu übermitteln oder Dank entgegenzunehmen.


9. Auf geben folgt nehmen

„Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was Gutes bekommt, der bedankt sich auch“, reimte einest Wilhelm Busch. Und es ist eine der obersten Pflichten des Schenkers, diesen Dank auch entgegenzunehmen, und zwar ohne ein „Ach, das war doch nichts“-Abwinken. Denn nur dann schließt sich der Kreis der gegenseitigen Wertschätzung, der das Schenken von einem bloßen Tauschhandel unterscheidet.


10. Schweigen ist Gold

Anstand und Knigge verbieten es, den Preis eines Geschenkes zu verraten. Aber was hätte dies auch für einen Sinn, macht seinen Wert doch allein die unbezifferbare Liebe aus, mit der es ausgewählt und überreicht wurde.

Noch mehr Brauchtümer rund um festliche Anlässe finden Sie jeden Monat neu im Servus Magazin. Erhältlich im Zeitschriftenhandel oder direkt in unserem Abo-Shop.

Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Blaudruck-Kissenhülle
€ 30,00
Jetzt LIVE

Blaudruck-Kissenhülle

Traditioneller Blaudruck aus dem Burgenland verziert diese Hülle.

Rucksack aus Segelleinen
€ 95,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.