Bayern

2-er Set Bauernleinen-Servietten

€ 29,00 € 25,00

Zwei wunderschöne Servietten aus altem handgewebten Bauernleinen, mit einer feinen Blumenborte in Blau verziert. Jede Serviette wird im oberbayerischen Alpenvorland in einer traditionellen Blaudruckerei per Hand mit alten Modeln bedruckt.
Bei 60 bis 90 °C im Schonwaschgang waschbar. Da aus altem Bauernleinen gearbeitet, können die Servietten in Farbe und Struktur leicht variieren.

Maße: 33 × 33 cm

 



Bauernleinen-Servietten 2er
Bauernleinen-Servietten 2er
Bauernleinen-Servietten 2er
Bauernleinen-Servietten 2er
Bauernleinen-Servietten 2er
Bauernleinen-Servietten 2er
Bauernleinen-Servietten 2er

Außergewöhnliche Servietten

Zu einer festlichen Tafel gehört ein besonderes Gedeck. Schließlich werden liebevoll zubereitete Speisen und sorgfältig ausgewählte Getränke serviert. Stoffservietten sind da fast schon ein Muss. Man könnte jetzt meinen, die Servietten von Johanna Henkenjohann seien zu schade, um sie zu benützen. Aber dem ist nicht so. Sie sind aus altem handgewebten Bauernleinen, das durch Waschen immer schöner wird.

Bauernleinen als Schatz

Gemeinsam mit ihrem Mann Bernd sammelt Johanna Henkenjohann seit über 40 Jahren jedes Stück altes Bauernleinen, das sie in die Hände bekommt. Das prall gefüllte Stofflager ist der ganze Stolz der Blaudruckerin aus dem bayerischen Bad Aibling. Nur diese handgewebten Stoffe haben die richtige Qualität für ihren traditionellen Blaudruck.

Druck mit pflanzlichem Indigo

Die Stoffe werden alle händisch mit echtem pflanzlichen Indigo gefärbt. Bei den Leinenservietten hat sich Johanna Henkenjohann für das Färben durch Kochoxidationentschieden. Dabei wird eine Direktdruckfarbe, die zuvor nach einem alten und streng geheimen Familienrezept hergestellt wird, auf eine Holzmodel aufgetragen und durch exaktes millimetergenaues Aufdrucken auf den Stoff aufgebracht.

Erst durchs Kochen kommt das Blau

Jedes Herabsenken der Model muss gut überlegt sein. Denn Bauernleinen in dieser Qualität wird heutzutage nicht mehr produziert und ist dadurch extrem wertvoll. Nach dem Bedrucken des Stoffes werden die Servietten gekocht. Erst bei diesem letzten Arbeitsschritt entwickelt sich die einzigartige blaue Farbe. Die zarte Blumenborte ziert nun in einem schönen Blau das alte Leinen. Pflegehinweis: Bauernleinen ist frei von synthetischen Fasern. Das ist auch der Grund, weshalb es auch nach Jahrhunderten nicht vergilbt und sich Schmutz leicht auswaschen lässt. Die Servietten können bis 100 Grad gewaschen werden. Beim Waschen sollte jedoch auf Waschmittel mit optischen Aufhellern verzichtet werden. Denn sie schaden dem Druck und sind bei altem Bauernleinen nicht notwendig.