Südtirol

2er-Set Südtiroler Holzkerzen

€ 14,00 (inkl. MwSt.)

Zwei dekorative Tischleuchten in abgestuften Höhen. Aus echtem Birkenholz aus dem Heimatort des Südtiroler Familienbetriebs gefertigt. Inklusive zweier Gläschen mit passendem Teelicht. Jedes Stück ist im Durchmesser und mit seiner Rinde einzigartig, da es aus einem echten Birkenast geschnitten wurde.

Höhe: 5,5 cm und 8 cm

 



Südtiroler Holzkerzen
Südtiroler Holzkerzen
Südtiroler Holzkerzen
Südtiroler Holzkerzen
Südtiroler Holzkerzen
Südtiroler Holzkerzen
Südtiroler Holzkerzen
Südtiroler Holzkerzen

Natürlicher Kerzenschein

Kerzenlicht streichelt unsere Seele. Oft reicht schon ein kleines Teelicht, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Wenn das flackernde Licht dann auch noch in einem Kerzenhalter aus echtem Birkenholz steckt, freut sich jeder Dekobegeisterte.

Aus Südtiroler Birke

Ob allein, mit Moos oder anderen Fundstücken – die Kerzenhalter der Familie Bachmann haben eine fantastische Wirkung. Es ist die pure Natur, die man sich mit ihnen ins Wohnzimmer holen kann. Jeder Kerzenhalter ist aus einem Birkenstamm gearbeitet. Dabei verwenden Josef Bachmann und seine Söhne Johannes und Elias Holz aus dem eigenen Wald oder von Bauern und Waldbesitzern aus dem Südtiroler Antholz. Denn hier wachsen wunderschöne Birken, die nach dem Schlägern erst einmal ein Jahr gelagert werden.

Birken-Teelichthalter

Zurechtgesägt, geschliffen und mit Teelicht und Kerzengläschen versehen, ist jeder Kerzenhalter einzigartig. Denn jeder Stamm ist anders.Einmal ist die Rinde mehr weiß, das andere Mal mehr braun. Auch die Formen sind unterschiedlich. Doch sicher ist: Nur die schönsten Stämme werden zu Teelichthaltern verarbeitet.

Die Holzschnitzerei

Schon in frühester Kindheit entdeckte Josef Bachmann seine Leidenschaft zum – in seinen Augen – schönsten Rohstoff: Holz. Sein Vater, ein Bergbauer aus Antholz, schnitzte gern in den langen Wintermonaten. Josef besuchte die Kunstschule in Gröden und lernte später einige Jahre bei dem bekannten Holzbildhauer-Meister Flavio Pancheri. Nach abgeschlossener Lehre und mit viel Motivation eröffnete Josef Bachmann 1972 seine eigene Werkstatt. Die Begeisterung für Holz gab er seinen Söhne Johannes und Elias weiter. Die beiden schauten schon als Kinder gern dem Vater beim Schnitzen über die Schulter, so wie es Josef einst bei seinem Vater machte. Mit den Jahren erlernten auch Johannes und Elias den Beruf und arbeiten seit 2002 im Familienbetrieb mit.