7 Silvesterbräuche, die Glück bringen


Neues Jahr, neues Glück: Welche Symbole und volkstümlichen Rituale zum Jahreswechsel Glück, Wohlstand und Gesundheit anziehen sollen.

7 Silvesterbräuche, die Glück bringen
Kleeblatt und Hufeisen sollen im neuen Jahr Glück bringen.

1. Walzer tanzen

Schlag Mitternacht wird gerne zu Johann Strauss’ Donauwalzer ins neue Jahr getanzt. Das Tanzen steht für die fröhlichen und beschwingten Schritte, mit denen man in das neue Jahr starten möchte.

 2. Fisch essen und Fischschuppen in der Geldbörse

Fische schwimmen immer nach vorne. Sie sind also ein Sinnbild für das Vorwärtskommen. Und so ist der Silvesterkarpfen im Alpenraum weit verbreitet. Eine Schuppe des Tiers in der Geldbörse soll weiters garantieren, dass das Geld niemals ausgehen wird. Für alle Vegetarier gibt es auch noch den Fisch aus Biskuit. Hier muss man allerdings darauf achten, das süße Tier von der richtigen Seite anzubeißen: Zuerst die Flosse verspeisen, damit das Glück nicht davonschwimmen kann.


3. Schwein haben

Das Schwein ist ein Zeichen für Wohlstand, Reichtum – und es soll Glück bringen. Daher ist Schweinebraten ein traditionelles Silvestergericht. Eine weitere sehr traditionelle Köstlichkeit ist der Schweinerüssel. Wer von ihm isst, dem ist das Glück hold. Geflügel sollte man jedoch vermeiden. Hier besteht die Gefahr, dass das Glück im kommendem Jahr davonfliegt.


4. Glücksbringer verschenken: Wofür Hufeisen, Rauchfangkehrer & Co stehen

Traditionell werden auch gerne Kleeblätter, kleine Hufeisen, Rauchfangkehrer, Marienkäfer, Glückspilze und Schokomünzen zum Jahreswechsel verschenkt. Was hinter den einzelnen Symbolen steht, verraten wir hier.

Glücksklee: Angeblich soll Eva bei der Vertreibung aus dem Paradies ein vierblättriges Kleeblatt als Andenken mitgenommen haben. Daraus ergibt sich die Legende, dass der Besitzer eines vierblättrigen Kleeblatts – das in der Natur in dieser Form schwer zu finden ist – ein Stück vom Paradies besitzt. Obendrein soll das Pflänzchen vor Unglück und vor dem Bösen schützen. Wer kein echtes Kleeblatt findet, denn gezüchtete sollen Unglück bringen, kann auch einen Glücksklee aus Papier oder Metall überreichen.

Hufeisen: Dass das Hufeisen als Glückssymbol gilt, liegt am Material, aus dem es geschmiedet wird. Lange Zeit galt Eisen als teurer Rohstoff. Einfache Bauern konnten es sich nicht leisten, die Hufe ihrer Pferde beschlagen zu lassen. Fanden sie am Wegesrand ein verloren gegangenes Hufeisen, war das ein Glücksfall. Um sich dieses Glück auch künftig zu erhalten, gab es zwei Möglichkeiten: Man nagelte das Hufeisen über der Stalltüre an. Zeigte die Öffnung des Hufeisens nach oben, so fiel das Glück hinein, zeigte sie nach unten, blieb das Glück eingedeckelt.

Rauchfangkehrer: Ein freier Kamin war in alten Zeiten Gold wert. Und das aus gutem Grund: War der Kamin verstopft, gestaltete sich der Alltag schwierig. In der Stube wurde es nicht warm, der Ofen funktionierte nicht richtig und der angesammelte Ruß konnte sich entzünden. Ein Kaminkehrer war somit ein gern gesehenener Mann. Wer einen Rauchfangkehrer berührt oder am Knopf seiner Kleidung dreht, wird im neuen Jahr Glück erfahren – so heißt es.

Glückspilz: Er hat die extravagante Optik eines Fliegenpilzes (rot mit weißen Punkten), und dass er heute als Glückssymbol gilt, ist wohl dem Ruf der Zauberei aufgrund der psychoaktiven Wirkung des Pilzes zu verdanken.

Marienkäfer: Der gepunktete Geselle gilt als Himmelsbote der Mutter Gottes und soll besonders Kinder beschützen und Krankheiten heilen.

Münzen: Die Münze ist ganz klar das Zeichen für Reichtum. Ist sie aus Kupfer vertreibt sie obendrein böse Zauber und Hexen.


5. Bleigießen

Der Klassiker unter den Silvesterbräuchen ist ein Orakelbrauch. In den gegossenen Formen soll man die Zukunft erkennen können.

6. In der Bibel blättern

Neugierig, was das neue Jahr bringen wird und das Bleigießen ist nicht zu deuten? Dann kann man die Bibel zur Hand nehmen. Indem man seinen Daumen seitlich hineinsteckt, öffnet man wahllos eine Seite. Nun die Augen schließen und mit dem Zeigefinger die Zeilen von oben nach unten abfahren. Die Textzeile, bei der der Finger stehen bleibt, soll Aufschluss über das kommende Jahr geben.

7. Räuchern fürs Glück

Zu Silvester räuchert man am besten mit Wacholder und Salbei. Wacholder vertreibt schlechte Energie und belastende Gedanken. Der Salbei zeigt dem Alten den Weg nach draußen und schafft dadurch Platz für Neues.

Fast vergessenes Brauchtum und mehr finden Sie jeden Monat neu im Servus Magazin. Erhältlich im Zeitschriftenhandel oder direkt in unserem Abo-Shop.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr entdecken
Zirben-Nackenhörnchen
€ 24,00
Jetzt LIVE

Zirben-Nackenhörnchen

Gefüllt mit fein gemahlenen Zirbenholzflocken.

Wirksam Fasten – Neustart mit der Kraft der Natur
Jetzt LIVE

Wirksam Fasten

Autorin Anika Schwingshackl über den Neustart mit der Kraft der Natur.

Die Wiederentdeckung der Admonter Marzizoni
Jetzt LIVE

Traditionsgebäck aus Admont

Konditor Günter Planitzer über das Geheimnis der Admonter Marzizoni.

Entzündungshemmende Kamillen-Tinktur
Jetzt LIVE

Kamillen-Tinktur

Eine sanfte Lösung gegen Entzündungen und Darmprobleme.

Fichtenharzmilch
Jetzt LIVE

Fichtenharz-Milch

Die Heilkraft der grünen Fichtennadeln beruhigt die Bronchien.

Wurzel- und Rübentrunk
Jetzt LIVE

Galgant-Rüben-Trunk

Dieser selbst gemachte Sud wirkt sich positiv auf die Verdauung aus.

Bauchweh-Tee
Jetzt LIVE

Anti-Bauchweh-Tee mit Kümmel

Ein natürlicher Helfer, der auch bei Kindern sanft wirkt.

Einschlaftee
Jetzt LIVE

Beruhigender Einschlaf-Tee

Hopfen hilft dabei, sanft ins Land der Träume zu gleiten.

Tee gegen Heiserkeit
Jetzt LIVE

Huflattich-Tee

Das Kraut löst sanft im Hals sitzenden Schleim.

Rosenwurzauszug
Jetzt LIVE

Beruhigende Rosenwurz

in Tropfenform lindert ein Auszug dieser Pflanze Stressgefühle.

Liebstöcklwein
Jetzt LIVE

Liebstöckel-Wein

Dieses Getränk stimmt Magen und Darm auf die Verdauungsarbeit ein.

Eibischzucker
Jetzt LIVE

Eibisch-Zucker gegen Husten

Eibischwurzel, Natron und Zucker lindern trockenen Reiz­husten.

Blütensprudel
Jetzt LIVE

Blütensprudel

Das fermentierte Getränk tut der Darmflora gut.

Veilchenessig
Jetzt LIVE

Veilchen-Essig

Schmeckt gut im Salat und dient auch als Gurgellösung bei Halsweh.

Melissengeist
Jetzt LIVE

Melissengeist

Dieses Heilmittel wird sowohl äußerlich als auch innerlich angewandt.

Magenlind-Tee
Jetzt LIVE

Magenlind-Tee

Bei Magen-Darm-Problemen hilft dieser reizlindernde Verdauungstee.

Mädesüß-Sirup
Jetzt LIVE

Mädesüß-Sirup

Bereitet man aus Mädesüß einen Sirup zu, lindert er Kopfschmerzen.

Einfache Kräuterpaste
Jetzt LIVE

Würziges Giersch-Pesto

Diese leicht herbe, karottenartige Paste verfeinert Salate und Suppen.

Frühlingskräuterbutter
Jetzt LIVE

Frühlingskräuterbutter

Gesund genießen mit entgiftender Gundelrebe, Löwenzahn und Bärlauch.

Arnika-Tinktur
Jetzt LIVE

Arnika-Tinktur

Ein Hausmittel, das bei Prellungen gut hilft.

Honig-Zwiebel-Paste
Jetzt LIVE

Heilende Honig-Zwiebel-Paste

Eine Mischung, die die Verdauung fördert und Halsweh lindert.

Krensirup
Jetzt LIVE

Kren-Sirup

Dieses Hausmittel lindert schnell Husten und Rachenentzündungen.

Gänseblümchen-Tee
Jetzt LIVE

Gänseblümchen-Tee

Der milde Gänseblümchentee hilft bei Kindern sanft gegen Husten.

Augentrost-Aufguss
Jetzt LIVE

Augentrost-Auflage

Angestrengte Augen sehen mit einer Auflage aus Augentrost wieder klar.

Beinwellsalbe
Jetzt LIVE

Heilsalbe mit Beinwell

Die Wurzel hilft, Brüche und Prellungen deutlich schneller zu heilen.

Ringelblumentinktur
Jetzt LIVE

Ringelblumentinktur

Die Tinktur kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Salbeitee
Jetzt LIVE

Salbei-Wein

Hilft gegen nervöses Schwitzen und regt den Appetit an.

Minze-Einreibung
Jetzt LIVE

Minze gegen schwere Beine

Das kühlende Kräutlein wird mit venenstärkendem Steinklee vermischt.

Mut-und Muntermacher-Wein
Jetzt LIVE

Engelwurz-Wein

Die Bitterstoffe der Engelwurz bringen den Stoffwechsel in Schwung.

Ehrmanns Apothekertipps: Hausmittel gegen Magenbeschwerden
Jetzt LIVE

Hausmittel bei Magenzwicken

Eine schnelle Reissuppe mit Karotten beruhigt den Verdauungstrakt.

Nusslikör
Jetzt LIVE

Nuss-Likör

Der angesetzte Likör aus grünen Walnüssen wärmt von innen.

Morgen 08:55
Jetzt LIVE

Moderne Wunder

Einblicke in Erfindungen, Entwicklungen und Errungenschaften.

Osterlamm aus Biskuit
Jetzt LIVE

Osterlamm aus Biskuit

Das süße Osterlamm darf beim Ostersonntags-Frühstück nicht fehlen.

Fasten mit Heilerde
Jetzt LIVE

Fasten mit Heilerde

Wie Heilerde bei einer Fastenkur hilft, den Körper von innen zu reinigen.

Ostereier ohne Pinsel verzieren
Jetzt LIVE

Ostereier verzieren

Wie man mit Wachs, Zwiebelschalen und Nadeln kunstvolle Muster zaubert

Ostereier natürlich färben
Jetzt LIVE

Ostereier natürlich färben

Das brauchen Sie: Zwiebelschalen, Gräser, Blumen und etwas Fantasie.

Blumengesteck mit Ranunkeln
Jetzt LIVE

Blumengesteck mit Ranunkeln

Frühlingshaftes Blumengesteck mit Rapunzeln in 15 Minuten.

Apfel-Kipferl-Schmarren
Jetzt LIVE

Apfel-Kipferl-Schmarren

Unser Tipp: Diese Nachspeise am besten ofenwarm servieren.

Steckrüben-Suppe mit Kräuter-Knödeln
Jetzt LIVE

Steckrüben-Suppe mit Knödeln

Ein Sammelsurium an Wintergemüse sorgt hier für gute Vitaminzufuhr.

Gemüse-Strudel mit Kräutersauce
Jetzt LIVE

Gemüse-Strudel

Wir servieren zum Strudel eine frische Kräutersauce.

Überbackene Sterz-Schnitte mit Blattspinat
Jetzt LIVE

Sterz-Schnitte mit Spinat

Wir überbacken den Polenta-Fleck mit Bergkäse.

Dinkel-Bier-Parfait
Jetzt LIVE

Dinkel-Bier-Parfait

Ein Nachspeisen-Traum mit Schlagobers, Eiern, Bier und Dinkelschrot.

5 Kneipp-Anwendungen für Zuhause
Jetzt LIVE

Richtig kneippen

5 Kneipp-Anwendungen, die gegen Kopfweh und Erkältungen helfen.

Fruchtige Apfelnudeln
Jetzt LIVE

Apfelnudeln

Winterliche Apfel-Nuss-Fülle trifft auf flaumigen Germteig – herrlich!

Gefüllte Krautwickel mit Gemüse-Reis
Jetzt LIVE

Krautwickel mit Gemüse-Reis

Wir servieren das Gemüsegericht mit einer cremigen Kerbel-Sauce.

Fastensuppe mit Bohnen und Brunnenkresse
Jetzt LIVE

Fastensuppe mit Brunnenkresse

Bohnen geben Kraft, Brunnenkresse sorgt für den feinen Geschmack.

Jetzt LIVE

Wenn Essen krank macht

Was täglich auf unseren Tisch kommt, ist alles andere als unbedenklich

Suppen-Krapfen mit Jungzwiebeln und Rahm
Jetzt LIVE

Suppen-Krapfen

Gefüllt werden die Teigtaschen mit Sauerrahm und Jungzwiebeln.