7 abenteuerliche Erzählungen früherer Legionäre


Von ungewollten Papst-Treffen bis zu angeschossenen Präsidenten - unsere Legionäre haben Einiges zu erzählen.

7 abenteuerliche Erzählungen früherer Legionäre Stefan Maierhofer hatte in München nicht nur Freunde.

Dass sich Fußballer nach ihrem Wechsel ins Ausland erst einmal an die Gepflogenheiten ihres neuen Gastlandes gewöhnen müssen, liegt auf der Hand. An manche Veränderungen gewöhnt man sich aber nur sehr schwer. Einige Spieler und Trainer erlebten Dinge, die sie wohl nie vergessen werden. Dafür haben sie Einiges zu erzählen: Von Präsidenten mit Schusswunden, über Begräbnisstimmung nach dem Einzug in die Champions League bis hin zu einem ungewollten Papstbesuch - wir haben die kuriosesten Geschichten zusammengetragen.

  1. Griechenland: "Du brauchst mir nichts erklären!"
    Roman Wallner wurde in Griechenland nie glücklich. Das zeigt auch eine Episode aus seiner Zeit bei Apollon Kalamarias. „Ich bin mit dem Verein abgestiegen, ich hatte zwar noch Vertrag, wollte aber einfach nicht mehr dort bleiben. Dann wurde ein neuer Präsident installiert und wir haben uns im Trainingslager zusammengesetzt. Er konnte nur Französisch und ich ließ meinen Übersetzer sagen, dass ich unbedingt nach Hause will, weil ich seit acht Monaten kein Geld bekommen habe und es mir einfach nicht gut geht. Man solle mich doch bitte einfach gehen lassen. Danach setzte sich der Präsident vor mich, zog sein T-Shirt in die Höhe, zeigte mir seine zwei Löcher im Bauch und sagte: ‘Du brauchst mir nicht erklären, wie es ist, wenn es einem schlecht geht, ich habe mich für einen Freund zwei mal anschießen lassen und ging für ihn ins Gefängnis.’ Ich habe nichts mehr gesagt und bin gegangen.“
  2. Italien: "Papst? Da kannst du alleine hingehen"
    Zu Beginn der Rückrunde fädelt Herbert Prohaska über Roma-Präsident Dino Viola eine Privataudienz für die gesamte Mannschaft bei Papst Johannes Paul II ein. Er will seine Teamkollegen damit überraschen. Drei Wochen bevor Roma den Meistertitel fixieren sollte, übermittelte der Klub-Boss Prohaska die Nachricht, dass die Audienz in Ordnung gehe. Doch als Prohaska voller Freude seinen Mitspielern die Meldung überbringen will, gibts statt Jubel nur lange Gesichter. Prohaska: „Die Reaktion war verheerend, die Kollegen haben nur gemeint: Kannst allein hingehen! Wir waren schon vier Mal dort!“ Letztlich waren dann aber natürlich doch alle Roma-Kicker im Vatikan gestellt – und der Rosenkranz, den jeder Spieler als Geschenk bekam, baumelt heute noch als Glücksbringer in Prohaskas Auto.
  3. Türkei: Drei Millionen für einen Unbekannten
    Nachdem sein damaliger Arbeitgeber, der FC Porto, mit Jackson Martinez einen Mittelstürmer verpflichtet hatte, der klar als Stammspieler eingeplant war, musste sich Marc Janko auf die Suche nach Alternativen begeben. Die Zeit wurde immer knapper, und so fiel die Wahl auf den türkischen Erstligisten Trabzonspor. Doch es stellte sich schnell heraus, dass der Wechsel ein Desaster war. „Der Klub wollte mich unbedingt, die haben gar nicht richtig verhandelt, haben alle unsere Bedingungen für den Vertrag akzeptiert, ich wurde mit dem Privatjet eingeflogen. Dann das erste Gespräch mit dem Trainer, Senol Günes. Und seine erste Frage: ‚Wer bist du? Welche Position spielst du?' – Ich dachte zuerst, er macht einen Witz. Aber es war ernst. Der hatte keine Ahnung, wen der Präsident da um drei Millionen eingekauft hatte. Das war ein Vorgeschmack auf das, was mich die nächsten zwei Jahre dort erwartete."
  4. Kasachstan: Raue Töne
    In Österreich kickte Tomas Simkovic für Wiener Neustadt und die Wiener Austria in der Bundesliga, ehe es ihn den Osten verschlug. Der frühere U21-Nationalspieler Österreichs unterschrieb einen Vertrag beim kasachischen Klub Tobol Kostanay. Dass die Sitten dort etwas rauer sind, bekam er schnell zu spüren. „Es gab in der Region einen alten Gouverneur, der den Klub finanziell großzügig unterstützte. Der ist manchmal schon ziemlich brutal in die Kabine gekommen, wenn wir verloren haben. Teilweise war das heftig. Er war immer mit drei Bodyguards beim Spiel, einmal hat er unsere Kabinentüre eingetreten und sich die Spieler verbal vorgeknöpft. Das kann man sich schwer vorstellen, wenn man nicht dabei war. Den Legionären gegenüber hatte er aber immer Respekt.”
  5. Südkorea: Die Spaßverderber
    Für viele überraschte Gesichter sorgte Richard Windbichler in Österreich, als er seinen Wechsel zu Ulsan Hyundai (Südkorea) bekannt gab. Doch die Erfolge geben ihm Recht – Windbichler spielte mit dem Verein sogar in der asiatischen Champions League. Das entscheidende Qualifikationsspiel gewann der Österreicher mit seinem Team erst nach einem extrem dramatischen Spiel im Elfmeterschießen. „Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen herrschte regelrechte Begräbnisstimmung. In Europa hätten da die Korken geknallt, die Spieler hätten vermutlich gesungen und getanzt. Von Partystimmung war an dem Abend aber keine Spur. Für mich eigentlich völlig unverständlich, aber da zeigt sich halt, dass die Koreaner sehr demütig und bescheiden sind.“
  6. Deutschland: "Stellst du den Ösi auf, fliegst du!"
    Stefan Maierhofer polarisiert, seit er professionell Fußball spielt. Die Einen lieben ihn, die Anderen hassen ihn. Auch über Maierhofers sportliche Qualitäten konnten Fans und Experten jahrelang vorzüglich streiten. In seiner Zeit beim FC Bayern zeigt eine Anekdote, dass der berühmte Präsident Uli Hoeneß offenbar alles andere als ein Maierhofer-Fan war. Nachdem der „Major“ zu zwei Kurzeinsätzen bei den Bayern gekommen war, folgte der Wechsel zu Rapid, wo Peter Pacult gerade das Trainerzepter schwang. Pacult erinnerte sich Jahre später, wie sich der Transfer angebahnt hatte. „Ich habe mich bei Felix Magath über ihn erkundigt. Dem hat Uli Hoeneß gedroht, dass er seinen Job los ist, wenn er Maierhofer noch einmal mitnimmt.“
  7. Japan: Täglich Silvester
    Zwei Jahre war für Mario Haas in Japan täglich Silvester. Der Stürmer von JEF United wohnte Tür an Tür mit Trainer Ivica Osim direkt am Rande des riesigen Areals von Disneyland Tokio. „Jeden Tag pünktlich um halb sieben Uhr am Abend ging das Spektakel los. 15 bis 20 Minuten lang wurden Raketen abgeschossen was das Zeug hält. Nur bei Regen oder starkem Wind war Ruhe“, erinnert sich Haas. Der Grazer schaffte es, in der Millionen-Metropole Tokio sogar einen österreichischen Bäcker ausfindig zu machen. „Ein Wiener, der mit einer Japanerin verheiratet ist und eine kleine Bäckerei betreibt. Er hat extra für mich Schwarzbrot gebacken, das es sonst in Japan ja nicht gibt.“

TV-Tipp: Montag, 10. September, 21:15 Uhr: Bei Sport und Talk aus dem Hangar-7 sprechen wir mit weitgereisten Trainern über ihr Leben als Fußball-Globetrotter.

 

Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Rucksack aus Segelleinen
€ 95,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Räucherwerk „Immunsystem“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Immunsystem“

Räuchermischung aus Schwarzem Holunder, Ringelblume u.a.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Wärmende Fußsalbe mit Ingwer zu Selbermachen
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.