Almen zu trocken: Bergbauern kämpfen gegen Wassermangel


Es ist schon außergewöhnlich, wenn es in einer der regenreichsten Regionen Österreichs viel zu trocken ist: Normalerweise regnet es im Juli in Tirol und Vorarlberg vier Mal so viel wie in diesem Jahr. Für die Bergbauern bedeutet das: Kein Futter und kein Wasser für ihre Tiere. Sie kämpfen mit allen Mitteln gegen den Wassermangel – doch es ist ein Kampf gegen Windmühlen...

 

Das könnte Sie auch interessieren