Argentinien - Im Land der Gauchos


Rund um den Globus bewahren Menschen ihre Traditionen. Sie geben ihr über Jahrhunderte erlerntes Wissen und ihre Fertigkeiten an zukünftige Generationen weiter.
In der Doku-Reihe erzählt der junge Filmemacher Alexandre Mostras die Geschichte außergewöhnlicher Stämme und Völker.

 

Die faszinierende Bergwelt der Anden ist Startschuss der diesmaligen Reise durch Argentinien. Sie beginnt auf einer Höhe von über 3200 Metern im Ort Santa Rosa des Tastil – Heimat des mysteriösen Suri-Tanzes. Weiter geht es in das Bergdorf Seclanta, das berühmt für seine Wolle ist und wo noch alles per Handarbeit gefertigt wird. Als „Gauchos“ kennt man als Außenstehender vor allem das argentinische Nationalteam im Fußball – doch was steckt wirklich hinter diesem Begriff? Diese und weitere Fragen beantwortet Filmemacher Alexandre Mostras auf seiner Erkundungsreise durch Argentinien und seine "Fremden Traditionen".
Das könnte Sie auch interessieren