Auch die Vienna Capitals bleiben ungeschlagen


Die Vienna Capitals haben auch ihr viertes Saisonspiel erfolgreich abgeschlossen. Die Wiener drehten einen 0:1-Rückstand bei KHL Medvescak Zagreb, siegten schlussendlich mit 3:1 und liegen in der Tabelle punktegleich mit Leader Dornbirn an zweiter Stelle.


Die beiden Mannschaften versteckten sich zu Beginn kam und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, auch wenn die großen Torchancen vorerst ausblieben. Das erste Tor des Spiels fiel dann im Mitteldrittel: John Armstrong verwertete ein herrliches “give-and-go“ mit Mario Puskarich in der 26. Minute. Doch die Wiener drehten noch im selben Drittel die Partie: Zunächst verwertete Kelsy Tessier aus kurzer Distanz und dann bezwang Benjamin Nissner wenige Sekunden vor der zweiten Pause den Schlussmann der „Bären“ erneut. Dieser Turnaround brachte den Wienern im Schlussdrittel viel Selbstvertrauen. Die Capitals wurden aktiver und dieser Umstand machte sich in der 57. Minute erneut bezahlt: Kapitän Andreas Nödl traf im Powerplay, mit einem Schuss aus der Drehung, zum 3:1-Endstand.
Das könnte Sie auch interessieren