Das Ötztal - Tal der Vielfalt und Gegensätze


Bergwelten geht auf Tour und besucht Regionen im alpinen Raum. In dieser Folge stellt die Doku-Reihe die Schönheiten des Ötztals in atemberaubenden Bildern vor.


Bergwelten geht auf Tour und besucht das Ötztal in Tirol, das längste Quertal der Ostalpen. Ein Tal voller kultureller und landschaftlicher Vielfalt. Es reicht von eisigen Gletschern zu sanften Wiesenlandschaften, von hochalpiner Schroffheit bis zum mildem Klima im Tal, von Action geladenen Events zu stillen und abgelegenen Rückzugsorten. Über die fast 70 km des Tals erstrecken sich gleich fünf klimatische und landschaftliche Zonen und spiegeln sich dementsprechend in der kulturellen Breite des Tals wider.

Im Verlauf eines Jahres zeigt die Dokumentation Abenteuer zu Lande, Wasser und zu Luft - von Alpinsport, über Trend- und Actionsport bis hin zum Wandern. Bergwelten begleitet Hans Jörg Auer beim Skitourengehen und Klettern, durchwandert mit einer Familie schöne Berglandschaften, stürzt sich mit dem Kajak in die Ötztaler Ache, wagt sich mit Mountainbike-Nachwuchstalente auf ihre halsbrecherischen Trails und fährt beim Ballonskiing über die grandiose Berglandschaft dieses einzigartigen Tals.

Die Sendung stellt die Schönheiten des Ötztals in atemberaubenden Bildern vor und zeigt kulturelle Highlights wie das spektakuläre Gletscherschauspiel „Hannibal“ in Sölden oder den skurrilen Moped-Marathon. Einzigartige Plätze für einzigartige Genüsse, wie der ice Q auf dem Gaislachkogl, Drehort für „James Bond – Spectre“ und die exklusive Veranstaltung „Wein am Berg“ bringen dem Zuseher die gehobenen kulinarischen Besonderheiten des Tals näher. Neben all dem Luxus kommt aber auch die einfache ursprüngliche Küche des Ötztals nicht zu kurz, wenn der Wirt der Gampe Thaya seine deftigen Schmankerln kocht.
Das könnte Sie auch interessieren