Das Hallstätter Beinhaus


Eine besondere und platzsparende Art der Bestattung.


Hallstatt in Oberösterreich liegt eingepfercht zwischen Bergen und dem Hallstätter See. Deswegen haben die Einwohner bereits im 18. Jahrhundert eine besondere Art der Bestattung entwickelt: Im sogenannten Beinhaus werden platzsparend über 610 Schädel und Skelettknochen von Verstorbenen aufbewahrt - der Großteil der Schädel ist kunstvoll bemalt und beschriftet.
Das könnte Sie auch interessieren