Das Trojanische Pferd: Mythos und Realität (Dokumentation)


Das antike griechische Epos um die unbezwingbare Stadt Troja und die List der Griechen, sich anhand eines Holzpferdes Zugang zur Stadt zu verschaffen, ist das älteste Epos der Literaturgeschichte. Doch hat sich dieses Geschehnis tatsächlich ereignet? Wissenschaftler gehen dem Mythos auf den Grund.


Der Legende nach konnte die unbezwingbare Stadt Troja nur durch einen Trick eingenommen werden. Man brachte ihre Bürger dazu, die Stadttore für ein riesiges Holzpferd zu öffnen. Im Bauch des Pferdes verbargen sich feindliche Soldaten. Seither ist der Begriff “Trojanisches Pferd” gleichbedeutend mit „etwas Vortäuschen“. Das antike griechische Epos, das davon erzählt, ist das älteste Epos der Literaturgeschichte. Aber ist es wirklich nur Fiktion? Oder hat es das Trojanische Pferd tatsächlich gegeben? Experten suchen seit langem nach Beweisen, die belegen, dass die alten Griechen tatsächlich ein so außergewöhnliches Objekt gebaut haben. Die Dokumentation geht diesem Mythos auf die Spur.
Das könnte Sie auch interessieren