Der F1-Jahresrückblick 2017


Die vier großen Formel-1 Experten des Landes, Niki Lauda, Gerhard Berger, Alexander Wurz und Heinz Prüller, lassen die vergangene Saison Revue passieren. Und zwar in Personalunion. Klingt komisch, ist aber so, dank dem Stimmen-Imitator und Kabarettisten Alex Kristan.

 

Die Formel 1 in der „Post-Bernie-Ecclestone-Ära“: Es ist das erste Jahr, in dem Liberty Media aufzeigt, in welche Richtung es gehen kann. Und tatsächlich, es tat sich etwas in dieser Saison. Lange Zeit war es spannend – und die kommende Saison verspricht, noch einmal an Spannung zuzulegen. Grund genug, das letzte Jahr ausgiebig zu analysieren und Revue passieren zu lassen. Das tun für uns vier Fachexperten – in Personalunion. Stimmen-Imitator Alex Kristan legt Niki Lauda, Gerhard Berger, Alexander Wurz und Heinz Prüller die Expertisen in den Mund. Der Motorsport-Journalist Gerald Enzinger rundet mit seiner Fachkenntnis den witzigen Jahresrückblick ab.
Das könnte Sie auch interessieren