Der Flohmarkt-Franzi und die Hundefrisörin


„Franzis Flohmarkt für einen guten Zweck“ und „Biete Ausbildung zum Hundefrisör“ - diesen originellen Inseraten folgt Moderator David Groß nach Salzburg und Kärnten.


Franz Josef Schwaiger veranstaltet in Salzburg Stadt regelmäßig Flohmärkte für einen guten Zweck. In mehreren Räumen bietet er sagenhafte 50.000 Artikel zum Verkauf an: darunter auch viele Raritäten. David greift einen indischen Dolch, seltene Knöpfe, eine kleine Eisen-Skulptur, eine Schildkrötenfamilie aus Ton und eine Sammlung „heißer Höschen“ heraus. Franzis Flohmarkt bietet buchstäblich nichts, was es nicht gibt. Und die Kundschaft sei genauso eigenwillig wie die Ware, so Schwaiger. Der Erlös aus den Flohmarkt-Verkäufen fließt übrigens in ein Sozial-Projekt in Indien. Ein passendes Motto für den Besuch am Flohmarkt hat er auf einer kleinen Holztafel auch gefunden: „Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!“

Nach dem Flohmarkt-Bummel fährt der Kleinanzeigen-Kastenwagen weiter nach Kärnten. Gabriele Wogrin bietet in Eberndorf eine Ausbildung zum Hundefrisör an. David darf sich als Lehrling für einen Tag versuchen. Er staunt nicht schlecht, als er erfährt, dass Gabi ihre Ausbildung bei einem italienischen Hundefrisör-Weltmeister absolviert hat. Die Hundedame Nikki gibt ein geduldiges Model ab, dem erst einmal den Kopf gewaschen werden muss. Auf das Shampoonieren und Waschen folgt das Föhnen, dann kommt Nikki auch schon auf den Hundefrisör-Tisch. Ob das Haareschneiden gut geht? David lässt sich von Gabi anleiten, doch für einen angehenden Hundefrisör ist er einfach zu zaghaft.
Das könnte Sie auch interessieren