Der Pferdeflüsterer


Nur der Pferdeflüsterer Tom Booker kann die Beziehung zwischen Grace und ihrem Pferd Pilgrim wiederherstellen. Ob das gelingt?


Nach einem tragischen Unfall während eines Reitausflugs muss der 14-Jährigen Grace (Scarlett Johansson) das rechte untere Bein amputiert werden. Auch ihr Pferd Pilgrim wird dabei schwer verletzt. Den Eltern des Mädchens, Annie (Kristin Scott Thomas) und Robert (Sam Neill), wird empfohlen, das traumatisierte Tier einschläfern zu lassen. Doch das würde ihre Tochter emotional noch mehr belasten. Annie, die in New York als Redakteurin arbeitet, erfährt von dem Pferdeflüsterer Tom Booker (Robert Redford). Dem Rancher gelingt es, mit verstörten Pferden zu kommunizieren. Booker könnte Pilgrim und damit Grace helfen. Annie reist mit ihrer Tochter und dem Vierbeiner zur Farm Bookers in Montana. Nur langsam gewinnt Booker das Vertrauen Pilgrims, vor anderen Menschen jedoch scheut das Pferd weiterhin. Auch die Beziehung zwischen Pilgrim und Grace bleibt problematisch, da es dem apathischen Teenager nicht gelingt, seine Depressionen abzuschütteln. Booker weiß, dass das Pferd nur geheilt werden kann, wenn das Tier Grace‘ Liebe spürt. Der Pferdeflüsterer muss sich deshalb nicht nur um Pilgrim kümmern, sondern auch um die missmutige 14-Jährige. Währenddessen beginnt ihre Mutter Annie, sich in Booker zu verlieben.

Wer tatsächlich Modell gestanden hat für den Protagonisten von Robert Redfords „Der Pferdeflüsterer“, ist umstritten. Viele meinen, in Tom Booker den berühmtesten aller Pferdeflüsterer, Monty Roberts, zu erkennen. Doch Bestseller-Autor Nicholas Evans, der die Romanvorlage zu dem bewegenden Drama lieferte, ließ sich nach eigenen Angaben von dem Pferdetrainer und Züchter Buck Brannaman inspirieren. Neben Robert Redford als Pferdeflüsterer Tom Booker agieren die junge Scarlett Johansson (Grace), Kristin Scott Thomas (Annie) und Sam Neill (Robert). (OT: The Horse Whisperer)
Das könnte Sie auch interessieren