Die Kunst der Teezubereitung


Auf einen Blick: Die richtige Teemenge, Wassertemperatur und Ziehzeit.

Die Kunst der Teezubereitung Bei der Zubereitung ist Tee nicht gleich Tee. Auf Wassertermperatur, Teemenge und Ziehzeit kommt es an.

Eine Tasse guter Tee sorgt sogleich für Wärme, Wohlbefinden und Ruhe. Der Duft entspannt und man hat das Gefühl, Körper und Geist etwas Gutes zu tun. Damit der Tee auch gut schmeckt und sich seine Wirkstoffe vollständig lösen, sollte man sich bei der Zubereitung ein paar Dinge beachten. Früchte-, Kräuter-, Schwarz-, Weiß- und Grüntee, Mate sowie die kreativsten Zusammenstellungen aus all diesen Sorten haben nämlich unterschiedliche Ansprüche. Wie brüht man welchen Tee nun richtig auf und wie lange lässt man ihn ziehen? Und welches Verhältnis sollten Tee- und Wassermenge haben? Servus.com klärt auf.

1. Schwarzer Tee

Schwarztee enthält sowohl Koffein als auch Gerbstoffe. Bei kurzer Ziehzeit geht vor allem das Koffein ins Wasser über. Bei längerer Ziehzeit tun dies auch die Gerbstoffe. Zieht er zu lange, schmeckt er herb und bitter.

Wassertemperatur: 100 Grad, also kochendes Wasser.

Teemenge: Für einen mittelstarken Tee ca. 2 Gramm Teeblätter mit 150 Milliliter Wasser aufgießen. Für einen starken Tee 2 bis 2,5 Gramm Teeblätter bei gleicher Wassermenge verwenden.

Ziehdauer: Für einen Tee, der das Nervensystem anregen soll, reichen zwei bis drei Minuten. Ziehdauer. Für einen den Magen-Darmtrakt beruhigenden Tee braucht es vier bis fünf Minuten.


2. Grüner Tee

Er ist ebenfalls koffeinhaltig, aber magenfreundlicher als schwarzer Tee und wirkt als zweiter Aufguss beruhigend. So kann man ihn auch vor dem Zubettgehen trinken.

Wassertemperatur: 70 Grad. Dafür kann man zwei Drittel kochendes und ein Drittel kaltes Wasser nehmen oder man lässt kochendes Wasser einige Minuten herunterkühlen. Zu heißes Wasser macht grünen Tee bitter, zu kaltes löst nicht alle wertvollen Inhaltsstoffe aus den Blättern.

Teemenge: Pro Tasse nimmt man etwa einen Teelöffel grünen Tee, für einen Liter Wasser ca. zwölf Gramm.

Ziehdauer: Für einen anregenden Tee den ersten Aufguss 60 bis 90 Sekunden ziehen lassen. Für einen beruhigenden Tee den ersten Aufguss wegschütten und den zweiten drei Minuten ziehen lassen.


3. Weißer Tee

Man sagt ihm eine lebensverlängernde und verjüngende Wirkung nach, und bei Magenproblemen ist er besonders verträglich. Er enthält weniger Koffein als Schwarz- und Grüntee.

Wassertemperatur: etwa 75 Grad.

Teemenge: Pro Liter nimmt man zwischen acht und zwölf Gramm, für eine Tasse also ein bis zwei Gramm.

Ziehdauer: Bis zu fünf Minuten, danach machen die Gerbstoffe den Tee bitter. Bei qualitativ hochwertigem Tee sind mehrere Aufgüsse möglich, wobei sich die Ziehzeit jedes Mal verlängert.


4. Kräuter-, Früchte- und Rotbuschtee

Diese Teesorten enthalten kein Koffein und keine Bitterstoffe. Daher sind sie auch für Kinder geeignet.

Wassertemperatur: 100 Grad, sprudelnd kochend.

Teemenge: Je nach gewünschter Intensität ab einem Teelöffel je Tasse.

Ziehdauer: Mindestens fünf Minuten, um ein einwandfrei keimfreies Getränk zu erhalten. Je nach Geschmack und Belieben auch so lange wie gewünscht.


5. Mate-Tee

Für diese argentinische Spezialität nimmt am besten einen Mate-Becher (Calebasse), zu dem ein Trinkhalm mit Sieb (Bombilla) am Ende gehört. Man kann ihn aber auch wie herkömmlichen Kräutertee zubereiten

Wassertemperatur: heißes, nicht kochendes Wasser mit etwa 75 Grad.

Teemenge: Je nach gewünschter Intensität füllt man den Becher ungefähr bis zur Hälfte mit Mateblättern.

Ziehdauer: Matetee kann sofort getrunken und mehrmals aufgegossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr entdecken
Zirben-Nackenhörnchen
€ 24,00
Jetzt LIVE

Zirben-Nackenhörnchen

Gefüllt mit fein gemahlenen Zirbenholzflocken.

Wirksam Fasten – Neustart mit der Kraft der Natur
Jetzt LIVE

Wirksam Fasten

Autorin Anika Schwingshackl über den Neustart mit der Kraft der Natur.

Die Wiederentdeckung der Admonter Marzizoni
Jetzt LIVE

Traditionsgebäck aus Admont

Konditor Günter Planitzer über das Geheimnis der Admonter Marzizoni.

Entzündungshemmende Kamillen-Tinktur
Jetzt LIVE

Kamillen-Tinktur

Eine sanfte Lösung gegen Entzündungen und Darmprobleme.

Fichtenharzmilch
Jetzt LIVE

Fichtenharz-Milch

Die Heilkraft der grünen Fichtennadeln beruhigt die Bronchien.

Wurzel- und Rübentrunk
Jetzt LIVE

Galgant-Rüben-Trunk

Dieser selbst gemachte Sud wirkt sich positiv auf die Verdauung aus.

Bauchweh-Tee
Jetzt LIVE

Anti-Bauchweh-Tee mit Kümmel

Ein natürlicher Helfer, der auch bei Kindern sanft wirkt.

Einschlaftee
Jetzt LIVE

Beruhigender Einschlaf-Tee

Hopfen hilft dabei, sanft ins Land der Träume zu gleiten.

Tee gegen Heiserkeit
Jetzt LIVE

Huflattich-Tee

Das Kraut löst sanft im Hals sitzenden Schleim.

Rosenwurzauszug
Jetzt LIVE

Beruhigende Rosenwurz

in Tropfenform lindert ein Auszug dieser Pflanze Stressgefühle.

Liebstöcklwein
Jetzt LIVE

Liebstöckel-Wein

Dieses Getränk stimmt Magen und Darm auf die Verdauungsarbeit ein.

Eibischzucker
Jetzt LIVE

Eibisch-Zucker gegen Husten

Eibischwurzel, Natron und Zucker lindern trockenen Reiz­husten.

Blütensprudel
Jetzt LIVE

Blütensprudel

Das fermentierte Getränk tut der Darmflora gut.

Veilchenessig
Jetzt LIVE

Veilchen-Essig

Schmeckt gut im Salat und dient auch als Gurgellösung bei Halsweh.

Melissengeist
Jetzt LIVE

Melissengeist

Dieses Heilmittel wird sowohl äußerlich als auch innerlich angewandt.

Magenlind-Tee
Jetzt LIVE

Magenlind-Tee

Bei Magen-Darm-Problemen hilft dieser reizlindernde Verdauungstee.

Mädesüß-Sirup
Jetzt LIVE

Mädesüß-Sirup

Bereitet man aus Mädesüß einen Sirup zu, lindert er Kopfschmerzen.

Einfache Kräuterpaste
Jetzt LIVE

Würziges Giersch-Pesto

Diese leicht herbe, karottenartige Paste verfeinert Salate und Suppen.

Frühlingskräuterbutter
Jetzt LIVE

Frühlingskräuterbutter

Gesund genießen mit entgiftender Gundelrebe, Löwenzahn und Bärlauch.

Arnika-Tinktur
Jetzt LIVE

Arnika-Tinktur

Ein Hausmittel, das bei Prellungen gut hilft.

Honig-Zwiebel-Paste
Jetzt LIVE

Heilende Honig-Zwiebel-Paste

Eine Mischung, die die Verdauung fördert und Halsweh lindert.

Krensirup
Jetzt LIVE

Kren-Sirup

Dieses Hausmittel lindert schnell Husten und Rachenentzündungen.

Gänseblümchen-Tee
Jetzt LIVE

Gänseblümchen-Tee

Der milde Gänseblümchentee hilft bei Kindern sanft gegen Husten.

Augentrost-Aufguss
Jetzt LIVE

Augentrost-Auflage

Angestrengte Augen sehen mit einer Auflage aus Augentrost wieder klar.

Beinwellsalbe
Jetzt LIVE

Heilsalbe mit Beinwell

Die Wurzel hilft, Brüche und Prellungen deutlich schneller zu heilen.

Ringelblumentinktur
Jetzt LIVE

Ringelblumentinktur

Die Tinktur kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Salbeitee
Jetzt LIVE

Salbei-Wein

Hilft gegen nervöses Schwitzen und regt den Appetit an.

Minze-Einreibung
Jetzt LIVE

Minze gegen schwere Beine

Das kühlende Kräutlein wird mit venenstärkendem Steinklee vermischt.

Mut-und Muntermacher-Wein
Jetzt LIVE

Engelwurz-Wein

Die Bitterstoffe der Engelwurz bringen den Stoffwechsel in Schwung.

Ehrmanns Apothekertipps: Hausmittel gegen Magenbeschwerden
Jetzt LIVE

Hausmittel bei Magenzwicken

Eine schnelle Reissuppe mit Karotten beruhigt den Verdauungstrakt.

Nusslikör
Jetzt LIVE

Nuss-Likör

Der angesetzte Likör aus grünen Walnüssen wärmt von innen.

Montag 13:10
Jetzt LIVE

Moderne Wunder

Einblicke in Erfindungen, Entwicklungen und Errungenschaften.

Osterlamm aus Biskuit
Jetzt LIVE

Osterlamm aus Biskuit

Das süße Osterlamm darf beim Ostersonntags-Frühstück nicht fehlen.

Fasten mit Heilerde
Jetzt LIVE

Fasten mit Heilerde

Wie Heilerde bei einer Fastenkur hilft, den Körper von innen zu reinigen.

Ostereier ohne Pinsel verzieren
Jetzt LIVE

Ostereier verzieren

Wie man mit Wachs, Zwiebelschalen und Nadeln kunstvolle Muster zaubert

Ostereier natürlich färben
Jetzt LIVE

Ostereier natürlich färben

Das brauchen Sie: Zwiebelschalen, Gräser, Blumen und etwas Fantasie.

Blumengesteck mit Ranunkeln
Jetzt LIVE

Blumengesteck mit Ranunkeln

Frühlingshaftes Blumengesteck mit Rapunzeln in 15 Minuten.

Apfel-Kipferl-Schmarren
Jetzt LIVE

Apfel-Kipferl-Schmarren

Unser Tipp: Diese Nachspeise am besten ofenwarm servieren.

Steckrüben-Suppe mit Kräuter-Knödeln
Jetzt LIVE

Steckrüben-Suppe mit Knödeln

Ein Sammelsurium an Wintergemüse sorgt hier für gute Vitaminzufuhr.

Gemüse-Strudel mit Kräutersauce
Jetzt LIVE

Gemüse-Strudel

Wir servieren zum Strudel eine frische Kräutersauce.

Überbackene Sterz-Schnitte mit Blattspinat
Jetzt LIVE

Sterz-Schnitte mit Spinat

Wir überbacken den Polenta-Fleck mit Bergkäse.

Dinkel-Bier-Parfait
Jetzt LIVE

Dinkel-Bier-Parfait

Ein Nachspeisen-Traum mit Schlagobers, Eiern, Bier und Dinkelschrot.

5 Kneipp-Anwendungen für Zuhause
Jetzt LIVE

Richtig kneippen

5 Kneipp-Anwendungen, die gegen Kopfweh und Erkältungen helfen.

Fruchtige Apfelnudeln
Jetzt LIVE

Apfelnudeln

Winterliche Apfel-Nuss-Fülle trifft auf flaumigen Germteig – herrlich!

Gefüllte Krautwickel mit Gemüse-Reis
Jetzt LIVE

Krautwickel mit Gemüse-Reis

Wir servieren das Gemüsegericht mit einer cremigen Kerbel-Sauce.

Fastensuppe mit Bohnen und Brunnenkresse
Jetzt LIVE

Fastensuppe mit Brunnenkresse

Bohnen geben Kraft, Brunnenkresse sorgt für den feinen Geschmack.

Jetzt LIVE

Wenn Essen krank macht

Was täglich auf unseren Tisch kommt, ist alles andere als unbedenklich

Suppen-Krapfen mit Jungzwiebeln und Rahm
Jetzt LIVE

Suppen-Krapfen

Gefüllt werden die Teigtaschen mit Sauerrahm und Jungzwiebeln.