Domfriedhof


Kurzreportagen über Berufe, Bräuche, Naturphänomene oder Burgen, die den österreichischen Kulturraum geprägt haben und noch heute prägen.


Der Stephansdom ist wohl das bekannteste Wahrzeichen Wiens. Wenn jeden morgen der Dompfarrer Toni Faber vorbei an den Fiakern vom Dom ins erzbischöfliche Palais geht, überquert er den Stephansplatz - oder eigentlich den Friedhof St. Stephan. Zwischen dem 13. und 18. jahrhundert wurden in und um den Dom abertausende Menschen bestattet.
Das könnte Sie auch interessieren