Ein Löwe als Kameramann


Über mehrere Jahre begleitete Tierfilmer Owen Prümm die Löwen im Ruaha-Nationalpark in Tansania – und beobachtete dabei noch die zuvor gesehenes Verhalten.


Die Löwenrudel von Ruaha kennen ihn schon: Tierfilmer Owen Prümm folgt den Raubkatzen rund um das Kapunji-Tal seit längerem auf Schritt und Tritt. Weil die Löwen an seine Anwesenheit gewöhnt sind, darf Prümm sie in seinem Geländewagen sogar filmenderweise bei der Jagd begleiten. Schwierig wird es dabei allerdings, wenn die Löwen ihre Beutetiere ins dichte Buschwerk treiben.

So passiert es, dass ein schon schwer verletzter Büffel direkt an Prümms Auto Deckung sucht. Um das Leiden des Tieres nicht unnötig zu verlängern, muss der Naturfilmer das Feld räumen – nicht jedoch, ohne vorher noch rasch eine ferngesteuerte Kamera auf dem Boden zu platzieren. Als Prümm den Wagen wegfährt, attackieren und töten die Löwen den Büffel sofort. Doch nicht nur das: Eines der Jungtiere bemerkt die kleine Kamera – und versucht sich nun selbst als Kameramann...

TV-Tipp: Die preisgekrönten Natur-Dokumentationen von Terra Mater – zu sehen jeden Mittwoch Abend um 20:15 Uhr bei ServusTV.

Das könnte Sie auch interessieren