Ein Weltkulturerbe auf Schienen


1854 war die Semmeringbahn die erste Gebirgsbahn der Welt – doch ihre Anfänge bereiteten den beteiligten Ingenieuren seinerzeit einiges Kopfzerbrechen.


Über 150 Jahre ist sie inzwischen alt, die Semmeringbahn. Es ist aber nicht nur ihr stolzes Alter, das die 41 Kilometer lange Bahnstrecke von Gloggnitz nach Mürzzuschlag so besonders macht. Denn bei ihrer Eröffnung im Jahr 1854 war sie obendrein die erste Gebirgsbahn der Welt, und wurde 1998 zudem zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Doch die Anfänge der Bahn, die von Niederösterreich bis in die Steiermark rattert, bereiteten den Ingenieuren seinerzeit einiges Kopfzerbrechen...

TV-Tipp: Die spannende Entstehung eines Meisterwerks der Ingenieurskunst – zu sehen in Die Semmeringbahn – Ein Weltkulturerbe am Freitag, 09.02. um 21:15 Uhr bei ServusTV.

Das könnte Sie auch interessieren