Elvis


Preisgekröntes Biopic über den „King of Rock ‘n‘ Roll“, mit einem entfesselt aufspielenden Jonathan Rhys-Myers (Match Point, Die Tudors) in der Hauptrolle!

 

Der 17-jährige Elvis (Jonathan Rhys-Myers) wächst mit seinen Eltern in bescheidenen Verhältnissen auf. Seine Mutter Gladys erkennt früh seine Leidenschaft für die Musik, besonders für jene der afroamerikanischen Bevölkerung. Im Alter von 18 Jahren nimmt er für sie seine erste Platte auf, die er aus eigener Tasche zahlt. Von da an gibt es kein Halten mehr: Seine nächste Platte „What’s All Right Mama“ wird sein erster Hit. Gemeinsam mit Bill Black und Scotty Moore tourt er durch das Land und wird von Musikmanager Colonel Tom Parker (Randy Quaid) entdeckt – der ihn schließlich zum Star macht.

Regisseur James Steven Sadwith erzählt in seinem Biopic „Elvis“ von den frühen Jahren jenes Ausnahmekünstlers, den die Welt hochachtungsvoll „King“ nennt. Mit viel Sorgfalt und Detailverliebtheit verbindet er gekonnt inszenierte Spielszenen mit historischen Bildern und Originalauftritten und schafft so ein tiefschürfendes Porträt der Person hinter der Ikone. Hauptdarsteller Jonathan Rhys-Myers wurde aus 300 Bewerbern ausgewählt – und bedankte sich prompt mit dem Golden Globe in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“!
Das könnte Sie auch interessieren