Hanspeter Eisendle: Die Freiheit des Alpinisten


Profi-Bergsteiger Hanspeter Eisendle muss niemandem mehr etwas beweisen, sondern kann einfach nur das tun, was er liebt: Bergsteigen in „seinen“ Dolomiten.


Wer sich heute als Profi-Alpinist erfolgreich vermarkten will, muss besser und schneller sein als andere. Dieser Satz klingt wie eine ewige Jagd nach Ruhm und Erfolg, kann aber auch von einer anderen Seite betrachtet werden – nämlich der, dass es beileibe keinen Zwang gibt, „der oder die Beste“ sein zu müssen.

Profi-Bergsteiger Hanspeter Eisendle sieht genau darin seine ganz persönliche Freiheit: Der Südtiroler muss der Öffentlichkeit nichts mehr beweisen, sondern kann einfach nur das tun, was er liebt – Bergsteigen in „seinen“ Dolomiten... 

TV-Tipp: Ausnahme-Alpinisten und ihre atemberaubenden Erlebnisse in der Sendereihe Bergwelten – jeden Montag Abend um 20:15 Uhr bei ServusTV.

Das könnte Sie auch interessieren