Hausbesuch im Kleinod im Weinberg


Aus einem einst uncharmanten Heurigen in den Weinbergen wurde mit viel Gespür ein Schmuckstück geschaffen.


In den Hügeln der Wiener Weinberge gibt es einiges zu entdecken. Wie etwa ein Anwesen, das wie aus einem Märchenbuch der Biedermeierzeit aussieht. Hat es nicht immer getan. Aus einem heruntergekommenen, alten Heurigen – einem schäbigen Steinhaus aus den 1950er-Jahren – wurde in sechsjähriger Renovierungsphase ein romantisches Juwel.


Erweitertes Wohnzimmer: Der idyllische Garten

Hausbesuch Weinberg Die Wiederbelebung des Gartens war das Erste, das die Hausherrin in Angriff nahm. Während der sechsjährigen Renovierungsphase wurde jeglicher Schutt mit der Scheibtruhe hinausbefördert – kein Bagger oder Kran durfte durch den Garten auf das Grundstück. Jetzt wird dafür bei schönem Wetter draußen getafelt (li.) und ein entzückender Golden Retriever bewacht Haus und Garten (re.).


Klein und fein ist die Küche

Hausbesuch Weinberg Recht klein war die ehemalige Heurigenküche. Geschickt wurde sie von der Hausherrin mit ein paar eingebauten Kästen eingerichtet. Sogar ein heimeliger Essplatz passt noch hinein und auch das Fensterbrett wird als Stellfläche genutzt.


Hell und freundlich wirkt das Gästezimmer

Hausbesuch Weinberg Das Interieur des kleinen Gästezimmers im ehemaligen Schupfen wirkt wie eine Hommage an die alten Heurigen, die es vor langer Zeit gab.


Praktisch und schön ist der Vorraum

Hausbesuch Weinberg Vom Vorraum führt eine Treppe mit einem zarten Eisengeländer zu den Räumlichkeiten im ersten Stock. Der Boden wurde mit alten Kelheimer Platten verlegt, der Einbaukasten besteht aus Teilen eines bäuerlichen Schrankes.


Gemütlichkeit im kleinen Wohnraum

Hausbesuch Weinberg Der nordseitig gelegene Wohnraum wird aus lichttechnischen Gründen gerne abends genutzt. Hier lässt es sich sehr gemütlich in einem der vielen Bücher schmökern.


Stilsicher ist auch das Badezimmer

Hausbesuch Weinberg Stilsichere Details wie die antike Dose und frische Blumen verschönern das Badezimmer, das mit hellgrauem Marmor ausgestattet ist.


Noch mehr Inspiration und Wohnideen finden Sie jeden Monat neu im Servus Magazin. Erhältlich im Zeitschriftenhandel oder direkt in unserem Abo-Shop.

Servus-Tipp: Sehr hübsch würden sich diese typischen Wiener Heurigengläschen in dem behutsam renovierten Kleinod machen. Man lässt darin ein Achterl gut gekühlten Weißwein schmecken. Erhältlich sind die Weingläser Wiener Heuriger in unserem Online-Shop Servus am Marktplatz.

Heurigengläser Marktplatz 
Das könnte Sie auch interessieren