Helfried besucht die Festspiele - Mission Salzburger „Zauberflöte“


Für den sympathischen Oberstudienrat Helfried erfüllt sich ein Kindheitstraum: Einmal Mozarts Zauberflöte bei den Salzburger Festspielen zu erleben.


Bereits als Achtjähriger wollte Helfried einmal die Zauberflöte bei den Salzburger Festspielen erleben. Seine Tante Hedwig meinte damals: „Da musst du ein bisserl Geduld haben.“ Nun, mehr als 40 Jahre später, schenkt sie ihm eine Eintrittskarte für die Zauberflöte und etwas Taschengeld. Doch es kommt alles ganz anders. Durch Rückschläge und glückliche Zufälle wird aus dem geplanten Tagesausflug eine mehrtätige Erlebnistour.
Auf seine skurril-witzige Art schlägt sich Helfried mit wenig Geld durch, und macht dabei Begegnungen, die dem normalen Festspiel-Gast nicht widerfahren – u.a. mit dem „Papageno“ der Zauberflöte (Adam Plachetka) oder dem „Tod“ aus dem Jedermann (Peter Lohmeyer). Die Festspiel-Präsidentin gibt ihm eine spontane Privatführung und mit seiner „Lieblings-Buhlschaft“ Sunnyi Melles passiert ihm ein besonderes Missgeschick.
Bei seinen spontanen Treffen stellt Helfried, verkörpert durch Kabarettist Christian Hölbling, jene Fragen, die sich viele denken, aber kaum jemand auszusprechen wagt. Eine ungewöhnliche, unterhaltsame Reise durch die Salzburger Festspiele – mit vielen bekannten Gesichtern und unbekannten Einblicken.
Mit: Helga Rabl-Stadler, Peter Lohmeyer, Adam Plachetka, Sunnyi Melles, Johannes Silberschneider, Wiener Philharmoniker, u.v.m.
Das könnte Sie auch interessieren