Intelligenz (2/4)


Wie sehr unterscheidet sich der Mensch von seinen tierischen Verwandten? Tiere können den menschlichen Emotionen sehr ähnliche Gefühlsausbrüche zeigen, sowohl innerhalb ihrer eigenen Spezies als auch im Kontakt mit anderen Arten. Die Serie „Spione im Tierreich“ geht diesen faszinierenden Ähnlichkeiten nach. Unterhaltsam und informativ zugleich, gibt die Doku-Reihe Einblick in das außergewöhnliche Verhalten der unterschiedlichen Tierarten.

 

Die als Artgenossen getarnten Hightech-Spione erforschen die Intelligenz der Tiere und zeigen dabei deren handwerkliches Geschick im Umgang mit Werkzeugen, deren Möglichkeiten der Selbstbehandlung, und deren Arten des Betrugs.
In Borneo trifft ein als Orang-Utan getarnter Hightech-Spion auf eine Gruppe seiner vermeintlichen Artgenossen. Er beobachtet, wie sich die Tiere Werkzeuge zunutze machen. Der Spion filmt aber auch, wie sich Orang-Utans mit Seife waschen und zeigt damit, dass dieses Verhalten nun ein Teil ihres Lebens in der Wildnis geworden ist. In einer außergewöhnlichen, zum ersten Mal gefilmten Szene nutzt ein wilder Orang-Utan eine Säge und wetteifert mit dem Hightech-Spion.
Der Otter-Spion schafft es bis ins Herz der Seeotterkolonie und filmt dabei, auf welch erstaunliche Weise die Tiere an Nahrung herankommen. Ein Galagos-Spion schleicht sich ein in eine Gruppe von Schimpansen und beobachtet dort, wie diese Probleme lösen und Werkzeuge nutzen. Ein neugieriger Schimpanse nimmt sogar die Jagd auf den Galagos-Spion auf. Ein als Eichhörnchen getarnter Spion entdeckt, wie die Tiere Intelligenz und List gebrauchen, um die anderen diebischen Eichhörnchen auszutricksen. Als Straußenjunges getarnt, gesellt sich ein Hightech-Spion zu den anderen Straußenjungen und filmt dabei, wie die Straußenmutter auf clevere Weise einen Leoparden von ihrem Nachwuchs weglockt.
Ein Krähen-Spion filmt die intelligenteste Krähe der Welt, wie sie sich Werkzeuge aus Ästen anfertigt und Steine dazu nutzt, um Nüsse zu knacken. Schließlich mischt sich ein Hightech-Spion unter die Faultiere, um zu zeigen, welche große Apotheke sich im Fell eines Faultiers finden lässt. Diese von den Spionen gefilmten Beispiele zeigen, dass Tiere viel cleverer sind als bisher angenommen wurde.
Das könnte Sie auch interessieren