KAC gewinnt in Linz trotz Rückstand


Der EC KAC ist beim EHC Liwest Black Wings Linz zum zweiten Sieg in Serie gekommen. Die Kärntner gewannen in Oberösterreich nach frühem 0:1-Rückstand mit 3:1 und verbessern sich in der Tabelle auf den dritten Platz. Linz musste damit auch im dritten Heimspiel der Saison eine Niederlage hinnehmen und verliert in der Tabelle einen Rang.


Bereits in der fünften Spielminute gingen die Hausherren durch eine Einzelaktion von Corey Locke in Führung. Der Linzer verwertete seinen eigenen Rebound aus spitzem Winkel und stellte auf 1:0. Der KAC hatte aber die schnelle Antwort parat. Nur eine Minute später glich Steven Strong völlig freistehend im Slot aus. Die Black Wings setzten sich fortan oft im gegnerischen Drittel fest und hatten im ersten Spielabschnitt mehr als doppelt so viele Torschüsse als der KAC. Die Kärtner kamen meist nur durch Entlastungsangriffe vor Ouzas. Einen dieser Angriffe nutzten die Gäste zwei Minuten vor Drittelende zur 2:1-Führung. Nikolaus Kraus versenkte einen One Timer unter der Latte.

Im zweiten Drittel zeigte sich ein komplett konträres Bild. Im Gegensatz zum ersten Spielabschnitt leisteten sich beide Mannschaften immer wieder Konzentrationsfehler, speziell im Passspiel. Die Teams neutralisierten sich und ließen defensiv wenig zu. Erst gegen Ende des Mitteldrittels kamen die Hausherren zu einigen hochkarätigen Chancen. Nach einem Überzahlspiel nahmen die Linzer Schwung auf und hatten innerhalb kürzester Zeit mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Die Linzer bekamen nach einem Foul an Daniel Woger im Konter sogar einen Penalty zugesprochen. Brian Lebler vergab aber deutlich.

Auch im Schlussdrittel hatten die Oberösterreicher über weite Strecken wieder mehr vom Spiel. Die Gäste standen aber weiterhin defensiv sehr kompakt und gewannen vor allem an der Bande sehr viele Zweikämpfe. In der 49. Spielminute belohnten sie sich dann für ihre Defensivleistung mit einem weiteren Treffer. Johannes Bischofsberger wurde im Slot von den Linzern komplett übersehen. Der Stürmer bekam die Scheibe vor dem Tor und traf mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 3:1 für den KAC.
Das könnte Sie auch interessieren