KAC holt dritten Sieg in Folge


Der EC-KAC drehte gegen den HC Orli Znojmo einen schnellen Rückstand noch im ersten Drittel und setzte sich schlussendlich vor heimischer Kulisse knapp mit 2:1 durch. Mit dem dritten Sieg in Folge gelang den Klagenfurtern auch die Revanche für die Niederlage im ersten Saisonduell.


Der KAC kam aktiv aus der Kabine und hatte durch Nick Petersen und Johannes Bischofberger die ersten Abschlüsse, bei Znojmo-Goalie Teemu Lassila war jedoch Endstation. In der vierten Minute gelang den Gästen wie aus dem Nichts der Führungstreffer: Nach einem Zweikampf an der Bande gelangte die Scheibe zu Petr Mrazek, der Haugen auf der Stockhand-Seite bezwang. Die Hausherren zeigten sich nicht geschockt und machten vor allem im ersten Powerplay viel Druck. Mit Ablauf der Strafzeit glich Adam Comrie (9.) aus spitzem Winkel aus. Die Rotjacken blieben tonangebend und drehten die Partie in der 18. Minute. Petersen bediente den freistehenden Stefan Geier, der via Backhand zum 2:1 einnetzte.

Die Tschechen nahmen knapp anderthalb Minuten numerische Überlegenheit in den Mittelabschnitt, KAC-Goalie war bei der besten Chance, einem Luciani-Schuss, aber zur Stelle. In weiterer Folge gab es Chancen auf beiden Seiten, mit einem leichten Plus für die Hausherren. Die beste Möglichkeit vergab Thomas Koch in der 37. Minute, sein Schuss ging knapp über die Querlatte. Damit blieb es nach zwei Dritteln bei der knappen Führung der Klagenfurter.

Nach Wiederbeginn kam Obersteiner zur ersten guten Möglichkeit, er scheiterte aber an Lassila, der eine sehr gute Leistung bot und sein Team weiter im Spiel hielt. Nur eine Minute später bekam der Finne wieder Arbeit. Im Powerplay für Znojmo parierte sein Gegenüber Haugen zunächst gegen Parkkonen, im Konter behielt Lassila gegen Liivik die Oberhand. Die Klagenfurter machten weiter Druck, verpassten aber die Vorentscheidung. Knapp zwei Minuten vor Schluss bekamen die Gäste noch einmal eine Überzahl, die Hausherren brachten den knappen Vorsprung jedoch über die Zeit und besiegten Znojmo mit 2:1.
Das könnte Sie auch interessieren