Kampfsport und Landschildkröten


Ein Gratis-Selbstverteidigungskurs und der Verkauf von Landschildkröten führen David Groß in die Steiermark und nach Salzburg. Dabei begegnet er einem Südkoreaner, der Kampfsport und Schwertkampf betreibt und einer Schildkrötenzüchterin, die sich von ihren Lieblingen zur Langsamkeit inspirieren lässt.


Im steirischen Gratwein-Straßengel bietet der Südkoreaner Ingoo Lee einen Gratis-Selbstverteidigungskurs an. Und das ausgerechnet direkt vor dem altehrwürdigen Zisterzienserkloster Stift Rein. Lee zeigt David, wie man sich am effektivsten gegen Angreifer zur Wehr setzt. Anschließend gibt es eine kurze Einführung in die Kunst des koreanischen Schwertkampfes. Bald stellt sich heraus, dass Ingoo Lee Theologie studiert hat und eigentlich Priester werden wollte. Er lädt David zu Chorgebet und anschließend zu einer rasanten Spritztour im Sportwagen vor dem Kloster ein. Schließlich sei die Balance im Leben entscheidend, so Ingoo Lee.

Nach der schweißtreibenden Lektion in Selbstverteidigung setzt David auf ein Kontrastprogramm: griechische Landschildkröten klingen für ihn nach Langsamkeit und Entspannung. In Holzhausen (Land Salzburg) besucht er die Schildkröten-Mama Hedwig Heidinger, die vor allem von der stoischen Ruhe der Schildkröten beeindruckt ist. David lernt aber auch andere Seiten der Schildkröten kennen. Am Ende stellt sich bei einem kleinen Schildkrötenrennen heraus, dass die Tiere schneller sind als gedacht. Und da Schildkröten weit über 100 Jahre alt werden können, gehören sie zu den wenigen Haustier-Arten, die ihre Besitzer überleben. Ob sich David für eine Schildkröte als Haustier entscheiden wird?
Das könnte Sie auch interessieren