Joglland

Kräutersalz Fischbacher Wald

€ 9,00 (inkl. MwSt.)

Natur pur in der Küche. Kräutersalz „Fischbacher Wald“ in der Mühle, mit unjodiertem Speisesalz, Fichtennadeln, Rosmarin, Wildem Thymian, Wacholder und Pfeffer. Die feinen Kräuter stammen von den Feldern der Kräuterexpertin und aus dem Fischbacher Wald im Joglland. Die Mischung passt gut zu Gegrilltem, Braten, Erdäpfelscheiben im Rohr, Naturschnitzerl und aufs Schmalzbrot.

Inhalt: 60 g

 

{{$select.selected.name}}


Kräutersalz Fischbacher Wald
Kräutersalz Fischbacher Wald
Kräutersalz Fischbacher Wald
Kräutersalz Fischbacher Wald
Kräutersalz Fischbacher Wald
Kräutersalz Fischbacher Wald
Kräutersalz Fischbacher Wald
Kräutersalz Fischbacher Wald
Kräutersalz Fischbacher Wald
Kräutersalz Fischbacher Wald

Kräuter von Wald und Wiese

In Fischbach, mitten in der Oststeiermark, wachsen die besten Kräuter: im Kräutergarten und auf den Feldern von Veronika Dielacher und in den Wäldern und auf den Wiesen rund um den kleinen Ort. Zur Erntezeit in den warmen Monaten begibt sich die Kräuterexpertin – ausgerüstet mit Korb, Sichel und Schere – ins Freie und sammelt für ihre Kräutersalze die aromatischen Zutaten.

Gute Mischung

In das Kräutersalz „Fischbacher Wald“ wandern getrocknete Fichtennadeln, Rosmarin, Wilder Thymian, Wacholder und Pfeffer. Die Fichtennadeln schneidet Veronika im Wald, die anderen Kräuter – den Pfeffer ausgenommen – baut die Kräuterbäuerin auf ihren Feldern an. Dabei verzichtet sie auf ihren 2.000 m² Anbaufläche natürlich auf Pflanzenschutzmittel. Getrocknet wird die Ernte in einer Trocknungsanlage mit 40 Grad warmer Frischluft. So bleiben die Aromen in den Kräutern erhalten.

Aromatisches Kräutersalz

Und von den Aromen will Veronika Dielacher schließlich nichts verlieren. Sind doch Kräuter, die in so hohen Lagen wachsen – Fischbach liegt immerhin auf 1.000 Meter Seehöhe –, besonders kräftig im Geschmack. Außerdem sind es die Aromen, die die Kräuterexpertin an ihrer Arbeit besonders mag – beim Setzen, Unkrautjäten, Ernten, Trocknen, Vermischen und natürlich beim Verzehr. So passt der kräftige Geschmack der Mischung „Fischbacher Wald“ gut zu Gegrilltem, Braten, Erdäpfelscheiben im Rohr und Naturschnitzerl. Oder man streut sich den Wald einfach aufs Schmalzbrot.

 

Hinweis: Lebensmittel sind vom Umtausch ausgeschlossen.