Mariazeller Land

Mariazeller Spitzwegerichsaft

€ 10,00 (inkl. MwSt.)

Ein altes Hausmittel aus der auf Volksmedizin spezialisierten Gnadenmutterapotheke in Mariazell. Unterstützt die natürlichen Funktionen des Bronchialsystems und das körpereigene Abwehrsystem. Erleichtert das Abhusten und fördert den Abtransport von Schleim.

Inhalt: 100 ml

 



Ein altes Hausmittel

Spitzwegerich gilt bei vielen Menschen als „Unkraut“, das am Wegesrand und auch gerne im Rasen wächst. Doch wie viele unbeliebte Kräuter hat der Spitzwegerich in der Volksmedizin eine überragende Bedeutung als Heilmittel – man nennt ihn deshalb auch gerne Heilwegerich. Untersuchungen haben ergeben, dass vor allem in jungen Blättern der antibiotische Stoff Aucubin enthalten ist, der bei Verletzungen oder Entzündungen wunderbar wirkt. Das erklärt auch, warum der Saft zerriebener Spitzwegerich-Blätter bei kleinen Wunden und Insektenstichen für Linderung sorgt.

Mit drei Wirkstoffen gegen den Husten

Weiters enthält Spitzwegerich Schleim- und Gerbstoffe, die neben dem milden Antibiotikum dafür sorgen, dass der Pflanzensaft als Heilmittel bei bronchialen Erkrankungen hilft. Die Gerbstoffe festigen das Lungengewebe, die Schleimstoffe beruhigen die gereizten Schleimhäute und lindern die Schmerzen beim Husten und Durchatmen, das Aucubin bekämpft die erkältungsauslösenden Bakterien.

Traditionelle Volksmedizin neu aufgelegt

Im Mariazellerland hat die auf Heilpflanzen basierende Volksmedizin eine lange Tradition. Denn in der vor allem im Winter abgeschotteten Gegend mussten all jene, die krank wurden, im Regelfall sich erst einmal selbst helfen. In der Apotheke Zur Gnadenmutter, die es im Zentrum von Mariazell bereits seit dem Jahr 1718 gibt, hat dieses Wissen über die Jahrhunderte überlebt und wird heute noch in der Beratung von Menschen und Herstellung von Heilmitteln umgesetzt.


Zutaten: Wasser, Zucker, Spitzwegerich, Thymian