Meiberger – Im Kopf des Täters: Schlafwandeln


Eine Schlafwandlerin soll ihren Mann niedergestochen haben. Hat sie es absichtlich getan? Meiberger muss als Psychologe die Wahrheit herausfinden.


Eine Frau soll im Schlaf ihren Mann niedergestochen haben. Gerichtspsychologe Thomas Meiberger (Fritz Karl) wird beauftragt, ein Gutachten zu erstellen. Er stellt fest, dass die Frau seit ihrer Jugend an einer Form des „Somnambulismus“ leidet - im Volksmund als „Schlafwandeln“ bezeichnet. Hat sie ihren Mann tatsächlich im Schlaf unabsichtlich niedergestochen oder war es ein vorsätzlicher Mordanschlag? Auch privat wird Meiberger mit einer bitteren Nachricht überrascht: Seine Ex-Frau Karo (Jaschka Lämmert) möchte wieder heiraten.

„Meiberger – Im Kopf des Täters“ ist nach „Trakehnerblut“ die zweite fiktionale Primetime-Serie von ServusTV, die erste im beliebten Krimi-Genre. Vor der atemberaubenden Kulisse des Salzburger Landes spielt Publikumsliebling Fritz Karl den Gerichtspsychologen und Zauberkünstler Thomas Meiberger, der bei der Klärung von Verbrechen hilft und dabei auch sein Wissen rund um die Magie einsetzt. In den weiteren Rollen zu sehen sind u.a. Cornelius Obonya, Ulrike C. Tscharre, Hilde Dalik, Jaschka Lämmert und Otto Schenk.
Das könnte Sie auch interessieren