Metropolis - Die Seele einer Stadt: New York


New York, Paris, Rom, San Francisco, London, New Orleans. Das sind einige der verlockendsten Metropolen der Welt. Jede dieser Städte ruft Kultbilder ins Gedächtnis, aber auch einzigartige Emotionen und Erfahrungen. Die Doku-Reihe zeigt die Städte aus einer neuen Perspektive – anhand erstaunlicher Ansichten und anhand der Schlüsselereignisse, die diese Städte in ihrer Entwicklung bis in die Gegenwart prägten.


New York ist der Inbegriff einer Metropole. Allein in Manhattan leben 1,5 Millionen Menschen. 3 Millionen Menschen pendeln jeden Tag nach Manhattan. Der New Yorker Stadtteil galt einst als Insel der Hügel. Erst ein Landvermesser brachte 1807 Ordnung auf die Insel, und erschuf das für New York so typische Schachbrettmuster der Stadt. Die Dokumentation zeigt die Bauwerke, die die US-amerikanische Metropole ausmachen, wie etwa das beste Restaurant Amerikas, das Eleven Madison Park mit seiner „New York cuisine“, aber auch das „Herz der Stadt“, die Grand Central Station. Doch auch das „Herz der Stadt“ stand schon einmal kurz vor dem Abriss. Dank einer Pressekonferenz rettete Jaqueline Kennedy die Grand Central Station vor diesem Schicksal. Jedes einzelne Bauwerk wäre somit nichts ohne die Menschen, die sich öffentlich für ihren Erhalt einsetzen oder ihnen im Hintergrund erst Leben einhauchen. Anhand von Computeranimationen zeigt die Dokumentation auch Eindrücke aus der Vergangenheit der Stadt.
Das könnte Sie auch interessieren