Miss Fishers mysteriöse Mordfälle: Mord im Dunkeln


Eine selbsternannte Detektivin löst im Melbourne der 1920er Jahre Kriminalfälle und genießt dabei das Leben in vollen Zügen: Vorhang auf für die teuerste australische TV-Produktion aller Zeiten!

 

Am Vorabend eines Kostümfests wird die Leiche des jungen Pferdemädchens Marigold im Pool von Miss Fishers Tante Prudence gefunden – wodurch all ihre Cousinen plötzlich verdächtig sind. Gemeinsam mit ihrer Tante versucht Miss Fisher den Fall aufzuklären. Dabei stößt sie aber an die Grenzen ihres Verstandes. Hat etwa der totgeglaubte Murdoch Foyle etwas mit dem Mord zu tun, der auch für das Verschwinden ihrer Schwester verantwortlich gemacht wird?

Die erfolgreiche australische Krimi-Serie „Miss Fishers mysteriöse Mordfälle“ basiert auf der Romanreihe „Phyrne Fisher Mysteries“ von Kerry Greenwood und gilt als teuerste australische TV-Produktion aller Zeiten. Bis dato wurde die Serie weltweit in mehr als 120 Länder verkauft. Ein Erfolg, der auch der charismatischen Hauptdarstellerin Essie Davis zu verdanken ist, die mit der Serie ihren Durchbruch schaffte.
Das könnte Sie auch interessieren