Miss Fishers mysteriöse Mordfälle - Tod durch Unfall


Eine selbsternannte Detektivin löst im Melbourne der 1920er Jahre Kriminalfälle und genießt dabei das Leben in vollen Zügen: Vorhang auf für die teuerste australische TV-Produktion aller Zeiten!

 

Miss Fisher untersucht den plötzlichen Tod einer jungen Fabrikarbeiterin. Obwohl die Polizei von einem Unfall ausgeht, hat Miss Fisher Zweifel am Tathergang und schleust ihre Freundin Dot in die Fabrik ein. Als dann noch der Fabrikbesitzer aus dem Fenster stürzt, fühlt sich Miss Fisher in ihrer Theorie bestätigt – und beginnt mit den Mordermittlungen.

Die erfolgreiche australische Krimi-Serie „Miss Fishers mysteriöse Mordfälle“ basiert auf der Romanreihe „Phyrne Fisher Mysteries“ von Kerry Greenwood und gilt als teuerste australische TV-Produktion aller Zeiten. Bis dato wurde die Serie weltweit in mehr als 120 Länder verkauft. Ein Erfolg, der auch der charismatischen Hauptdarstellerin Essie Davis zu verdanken ist, die mit der Serie ihren Durchbruch schaffte.
Das könnte Sie auch interessieren