Alpbachtal Seenland

Mundgeblasener Glassturz für Käse

€ 19,90 (inkl. MwSt.)

Glassturz zur optimalen Lagerung von Käse, mundgeblasen in der traditionsreichen Glasbläserei Kisslinger im Tiroler Rattenberg, mit geöltem und gefrästem Brett aus Buchenholz.

Maße: Brett 14,5 × 18 × 1,5 cm; Glassturz 11,5 × 14,5 × 9 cm

 



Tiroler Käseglocke
Tiroler Käseglocke
Tiroler Käseglocke
Tiroler Käseglocke
Tiroler Käseglocke
Tiroler Käseglocke

Käseglocke der besonderen Art

Ein Stück würziges Bauernbrot, dazu Butter und feiner Käse – einfach ein Genuss! Und wo ließe sich bei Tisch der Käseschatz besser aufbewahren als unter dem hübschen Glassturz von Kisslinger Glas. Als originelles Käseeckerl ist der praktische Glassturz ein echter Blickfang.

Tiroler Glaskunst

Feinstes Handwerk aus der kleinsten Stadt Österreichs. In der 400-Seelen-Gemeinde Rattenberg im Herzen Tirols wird der Glassturz in liebevoller Handarbeit hergestellt. „Glasstadt“ wird Rattenberg auch genannt, denn Glas ist hier für die meisten Leben und Leidenschaft. Unzählige Handwerker haben sich hier niedergelassen, um Glas zu gravieren, zu bemalen und zu schleifen. Glas geblasen wird aber nur in der Werkstatt der Familie Kisslinger. Aus Quarzsand, Soda, Pottasche und Kalk wird hier wie in alten Zeiten Glas hergestellt.

Mit Tradition mundgeblasen

Die Geschicklichkeit des Glasbläsers lässt aus über 1.000 Grad heißem, zähem Material den außergewöhnlichen Glassturz entstehen. Zuerst ist er nur eine glühende Glasblase, die durch geschicktes Drehen der Glasmacherpfeife entsteht. Nachdem die Blase, Kölbel genannt, mit einer weiteren Schicht Glas überzogen wurde, wird sie vorsichtig in eine Stahlform eingeblasen und so zum Dreieck mit Muster geformt. Mit dem geölten Holzbrett ergibt das Glas eine schöne Käseaufbewahrung.

Die Glasbläserei

Bereits über elf Generationen, bis ins Jahr 1640, lässt sich die Verbundenheit der Familie Kisslinger mit dem Werkstoff Glas zurückverfolgen. Die Firma Kisslinger Glas wurde schließlich im Jahr 1946 gegründet. 1998 übernahm der heutige Geschäftsführer Hannes Kisslinger den Betrieb von seinem Vater.