Nanga Parbat


8.125 m, der „Schicksalsberg der Deutschen“ und ein Terroranschlag im Juni 2013 – Reinhold Messner präsentiert den Berg, auch mit seiner persönlichen Schicksalsgeschichte.


Der Nanga Parbat, 8.125 m, der 9. höchste Berg der Erde, der "nackte Berg". Bekannt als Schicksalsberg der Deutschen wurde er 1953 das erste Mal bestiegen - vom Tiroler Hermann Buhl. Zahlreiche deutsche Expeditionen sind davor gescheitert.
In BERGWELTEN präsentiert Reinhold Messner den Achttausender aus seiner Perspektive und zeigt die Einzigartigkeit dieses Berges im West-Himalaya (Pakistan), der auch zu seinem ganz persönlichen Schicksalsberg wurde.
Das könnte Sie auch interessieren