Mühlviertel

Passiertuch aus Leinen

€ 19,00 (inkl. MwSt.)

Das traditionelle Tuch für die Küche. Seihtuch zum Passieren von Marmeladen, Suppen, Säften, Topfen und vielem mehr. Oder aber zum Einrollen von Serviettenknödel. Aus weißem Reinleinen in einer Traditionsweberei im Mühlviertel produziert, die Kanten sind abgenäht. Bei 95 °C waschbar.

Maße: 72 × 72 cm

 



Passiertuch aus Leinen
Passiertuch aus Leinen
Passiertuch aus Leinen
Passiertuch aus Leinen
Passiertuch aus Leinen
Passiertuch aus Leinen
Passiertuch aus Leinen
Passiertuch aus Leinen

Leinen in der Küche

Leinen ist in den Küchen seit jeher gern gesehen, schließlich hat das Naturmaterial antibakterielle Eigenschaften. Daher griffen schon unsere Großmütter zu einem Passiertuch aus Leinen und freuten sich über klare Säfte und Suppen und schön trockenen Topfen.

Klären mit einem Passiertuch

Wann genau braucht man denn nun ein Passier- oder Seihtuch? Dann, wenn ein Sieb noch zu grob ist. So leistet ein Seihtuch beim Klären von Rindsuppe, weißer Tomatensuppe oder Butter gute Dienste. Ebenso werden Fruchtsäfte und Gelees absolut frei von Fruchtfleisch und Kernen. Sie benötigen trockenen Topfen oder haben ihn womöglich sogar selbst gemacht? Auch dann sollte ein Passiertuch griffbereit sein. Und gibt es einmal nichts zu passieren oder abtropfen, so hält ein Leinentuch auch die Serviettenknödel wunderbar zusammen.

Hygienisches Seihtuch

Das Leinentuch von Vieböck ist für die Kochwäsche geeignet. Aber bitte nicht mit Waschmittel oder Weichspüler waschen. Letzten Endes will man keinen „Seebrise“-Geschmack in der nächsten Suppe. Am besten das Tuch in einem großen Topf in klarem Wasser auskochen. Soda hilft bei hartnäckigen Flecken.

Leinenweberei mit Gewissen

Bereits seit 180 Jahren versteht sich die Weberei Vieböck im idyllischen Mühlviertel auf qualitativ hochwertige Leinen- und Baumwollstoffe. Darauf ist Geschäftsführer Johann Kobler ganz besonders stolz. Der Betrieb, der zu den ältesten und traditionsreichsten des Landes gehört, ist tief in der oberösterreichischen Region verwurzelt. Neben der Liebe zur Heimat liegt den Menschen der Weberei die Umweltverträglichkeit besonders am Herzen.