Servus-Kochschule: gebeizte Bachforelle


Fisch ganz einfach selber beizen. Servus-Koch Xandi Rieder zeigt im Video Schritt für Schritt vor, wie's geht.



FÜR 4 PERSONEN


ZUTATEN

  • 600 g Bachforellenfilets
  • 1 TL bunte Pfefferkörner
  • 2 TL Wacholderbeeren
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 30 g Meersalz
    30 g Kristallzucker
  • Bio-Orange
  • Bio-Zitrone
  • 1 EL Petersilie (grob gehackt)
    1 EL Minze (grob gehackt)

ZUBEREITUNG

  1. Die Forellenfilets sorgfältig entgräten, abwaschen und trocken tupfen.
  2. Die Gewürzsamen und Beeren in einer Pfanne trocken rösten, bis die ätherischen Öle zu duften beginnen. Anschließend in einem Mörser grob zerstoßen.
  3. Mit einem Zestenreißer feine Streifen von Orangen- und Zitronenschale ziehen.
  4. Die gemörserten Gewürze mit Salz, Zucker, Zitruszesten und den Kräutern vermischen.
  5. Die Fischfilets mit der Haut nach unten in eine flache Form legen und mit der Gewürzmischung vollständig bedecken. Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank 24 Stunden beizen.
  6. Die Forellenfilets von der Beize säubern.
  7. Mit kaltem Wasser abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  8. Die Forellenfilets in 5mm dünnen Scheiben von der Haut schneiden. Dazu passt ein knackiger Blattsalat und geröstetes Weißbrot.
Das könnte Sie auch interessieren