ServusTV-Koch: Mike Süsser: Rostbraten Esterházy


Gemüse in feine Streifen geschnitten und dazu ein geschmortes Rind in einer Sauce. Das zeichnet den Klassiker Rostbraten Esterházy aus.



FÜR 4 PORTIONEN


ZUTATEN

  • Scheibe(n) Beiried (à 150 g)
  • 250 Suppengrün (Karotte Petersilienwurzel Sellerie und Porree)
  • 250 ml Sauerrahm
  • 100 ml Rinderfond
  • EL Schmalz oder Öl
  • Zwiebeln
  • EL edelsüßes Paprikapulver
  • TL Kapern
  • etwas Mehl
  • etwas trockener Rotwein zum Abschmecken
  • etwas Zitronensaft (frisch)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

ZUBEREITUNG

    1. Die Beiried-Scheiben an den Fetträndern einschneiden, eventuell etwas plattieren, mit Salz und Pfeffer würzen, in heißem Fett auf beiden Seiten scharf anbraten und aus der Pfanne nehmen.
    2. Das Gemüse in feine Streifen schneiden, die Zwiebeln fein hacken und alles im Bratenfond anbraten.
    3. Vom Herd nehmen, mit Paprikapulver, eventuell zusätzlich auch mit Mehl, bestäuben und mit Rinderfond aufgießen.
    4. Beiried wieder einlegen und in der Pfanne auf den gewünschten Garpunkt schmoren. Bei Bedarf jeweils mit Fond aufgießen.
    5. Zuletzt Rotwein und Kapern hinzufügen, mit Zitronensaft abschmecken.
    6. Den Sauerrahm untermischen und noch einmal kurz aufkochen lassen.
    7. Beiried mit Wurzelgemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten. Als Beilage empfehlen sich Bandnudeln.
Das könnte Sie auch interessieren