ServusTV-Koch Mike Süsser: Hendlbrust auf Senf-Rahm-Wirsing


Hunger? Das gebratene Hühnerfleisch wird auf ein perfekt abgeschmecktes Wirsingkraut mit Maroni und Weißbrotcroutons gesetzt.



FÜR 4 PORTIONEN


ZUTATEN

  • Perlhuhnbrüste
  • 300 Wirsingkraut
  • 300 ml Schlagobers
  • 200 Erdäpfel (gewaschen mit Schale gekocht und anschließend halbiert)
  • 120 Maroni (gegart)
  • 50 Bauchspeck
  • Scheibe(n) Toastbrot (entrindet und in Würfel geschnitten)
  • Handvoll Salbeiblätter
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Öl
  • Knoblauchzehe
  • Schalotte (fein gewürfelt)
  • EL Honig
  • EL Senf
  • etwas Kümmel
  • 10 Butter
  • 20 Petersilie
  • Zweig Rosmarin

ZUBEREITUNG

    1. Die Hendlbrüste mit etwas Salz und Pfeffer würzen, unter die Haut je zwei bis drei Blatt Salbei legen.
    2. Die Brüste nun scharf anbraten und anschließend im Rohr bei 180 °C ca. zehn Minuten garen.
    3. Die Schalotten in etwas Öl glasig anschwitzen, den Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Anschließend das Wirisingkraut hinzugeben und mit dem Schlagobers auffüllen.
    4. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und etwas einkochen lassen.
    5. Die Croutons in einer Pfanne mit etwas Butter braun rösten und beiseitestellen.
    6. In dieser Pfanne nun den Speck gut anbraten, die Maroni dazugeben mit Salz und Pfeffer würzen.
    7. Kurz vorm Servieren die Croutons wieder dazu geben und die Petersilie unterheben, dann über die Perlhuhnbrust verteilen.
    8. Die gekochten, halbierten Erdäpfel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl braten, mit den gehackten Rosmarinnadeln, Salz und Pfeffer würzen.
Das könnte Sie auch interessieren