Spektakuläre Bauwerke: Die Terrakotta-Armee


Das Mausoleum Qín Shǐhuángdìs und die darin befindliche Terrakotta-Armee unter der Lupe von Archäologen, Geologen und Ingenieuren.

 

Ingenieurswesen, Geologie und Archäologie sind nur einige der Disziplinen, mit denen die Strukturen hinter den antiken Bauten enthüllt werden sollen: Wie wurden sie entworfen, gebaut und genutzt? Wie gingen manche von ihnen verloren und wie wurden sie wiederentdeckt?

Die Terrakotta-Armee in Xi'an in China ist eine der größten archäologische Entdeckungen der letzten 50 Jahre. Die knapp 8.000 Steinfiguren bewachen das Grab des ersten chinesischen Kaisers, das sich über eine unterirdische Fläche von unglaublichen 56 Quadratkilometern erstreckt. Wovor sollen sie den Kaiser schützen? Und zu welchen Machtkämpfen führt sein Tod im Land? Die Dokumentation zeigt, was es mit dem Mythos auf sich hat.
Das könnte Sie auch interessieren