Talk im Hangar-7 - Wiesinger und Sarrazin: Wie weit darf Islamkritik gehen?


Zwei Bücher sorgen aktuell für Diskussionen über den Einfluss des konservativen Islam in unserer Gesellschaft. Ex-Politiker Thilo Sarrazin prophezeit in seinem Buch „Feindliche Übernahme“ nahezu den Untergang des Abendlandes, die Wiener Lehrerin Susanne Wiesinger schildert in ihrem Buch „Kulturkampf im Klassenzimmer“ schonungslos die Integrationsprobleme muslimischer Schüler. Sind wir machtlos gegen islamische Einflüsse? Wie berechtigt ist Kritik? Was gilt es zu tun damit Integration gelingt?

 

Er sei ein „Hassprediger“, ein „Spalter“ und habe mit seinem Buch „Feindliche Übernahme“ dem „Islam den Krieg angesagt“: Die mediale Kritik an Thilo Sarrazin ist vernichtend. In den Bestsellerlisten steht Sarrazin indes direkt an der Spitze, gefolgt von dem erschütternden Erfahrungsbericht der Lehrerin Susanne Wiesinger, die den Einfluss des konservativen Islam an Wiener Brennpunktschulen beschreibt. Zwei erfolgreiche wie gescholtene Autoren – sind sie schonungslose Aufklärer oder Spalter? Welche Lösungen haben sie anzubieten?

Entrüstungsstürme ist der ehemalige Berliner SPD-Finanzsenator Thilo Sarrazin bereits gewohnt, schon 2010 hagelte es nach Veröffentlichung des Bestsellers „Deutschland schafft sich ab“ massive Kritik. Jetzt hat er sich noch expliziter dem Islam angenommen und wieder sind seine Prognosen düster. „In zwei oder drei Generationen stellen die Muslime die Mehrheit, dann können sie Europa so gestalten, wie sie es haben wollen“, warnt Sarrazin. Er fordert daher die Einwanderung von Muslimen grundsätzlich zu unterbinden. Für seine Gegner steht fest: Aussagen wie diese sind Brandbeschleuniger für Hass und Gewalt.

Das der religiöse Einfluss des konservativen Islam bei uns zugenommen hat, zeigen auch die Erfahrungen der Wiener Lehrerin Susanne Wiesinger. Doch welche Rolle spielt die Religion dabei? Warum erregt Kritik an islamischen Einflüssen reflexartig schärfste Missbilligung? Und warum wird eine sachliche Debatte über Missstände in der Integration meist bereits im Keim erstickt?

Gäste:
Thilo Sarrazin, langjähriger SPD-Politiker und Autor („Feindliche Übernahme“)
Susanne Wiesinger, Lehrerin und Autorin („Kulturkampf im Klassenzimmer“)
Abdul Adhim Kamouss, Imam und Autor von
"Wem gehört der Islam?"

Moderation: Michael Fleischhacker
Das könnte Sie auch interessieren