Terra Mater: Ein Leben unter Affen


Seit 50 Jahren studiert Wolfgang Dittus die Hutaffen in der alten Tempelstadt Polonnaruwa in Sri Lanka und ihr Gesellschaftsleben.


Dieser Film erzählt erstmals die unglaubliche Geschichte von Wolfgang Dittus, einem jungen Wissenschaftler, der im Jahr 1968 nach Sri Lanka kam, um Hutaffen zu studieren. Er ahnte es noch nicht, aber dieser Zufall sollte sein ganzes Leben bestimmen. Die ausgeprägten Charaktere und der Charme der Affen zogen ihn in den Bann. Im Verlauf von 50 Jahren hat er akribisch die Biographien von 5000 einzelnen Affen aufgezeichnet, er war bei ihrer Geburt dabei und bei ihrem Tod, wenn sie in der Gruppe auf- oder abstiegen, wenn sie neue Partner fanden oder alte Verbündete verloren. Das Ergebnis ist die umfangreichste wissenschaftliche Langzeitstudie, die jemals über Affen gemacht wurde.
Das könnte Sie auch interessieren