Terra Mater backstage: Gorillababys und Silberrücken


Auf den Spuren einer Gorilla-Gruppe im unwegsamen Urwald: Einer der Hot-Spots der Primatenforschung ist der Bwindi-Nationalpark in Uganda.


Die Terra-Mater-Dokumentation „Wildes Uganda“ zeigt die landschaftliche Vielfalt Ugandas samt ihrer außergewöhnlichen Tierwelt. Einer der Hot-Spots der Primatenforschung ist der Bwindi Nationalpark. Regisseur Harald Pokieser, sein Kamerateam und Primatologin Martha Robbins folgen einer zwölfköpfigen Gorilla-Gruppe im unwegsamen Urwaldgelände.

Der Lohn ihrer anstrengenden Trekking-Tour sind intime, bewegende Einblicke ins Familienleben dieser sanften Riesen: Gorilla-Babys beim Kuscheln mit ihren Müttern, Silberrücken, die dem Nachwuchs geduldig Lektionen im Brusttrommeln geben. Gorillas jeder Alters- und Gewichtsstufe, die eifrig auf die höchsten Bäume klettern, um süße, nahrhafte Früchte zu pflücken – und danach am Boden im Schatten eine Rast einlegen und gemeinsam aneinandergeschmiegt ein wenig dösen...

TV-Tipp: Die preisgekrönten Natur-Dokumentationen von Terra Mater – zu sehen jeden Mittwoch Abend um 20:15 Uhr bei ServusTV.

Das könnte Sie auch interessieren