Terra Mater backstage: Im Bann der Polarwölfe


Das faszinierende Familienleben der Polarwölfe: Zwei Naturfilmer begleiten ein Rudel hautnah mit der Kamera.


Für das renommierte Naturfilmer-Duo Oliver Goetzl und Ivo Nörenberg war es schon immer ein großer Traum, Polarwölfe in ihrem natürlichen Lebensraum vor die Linse zu bekommen. Einer der wenigen Orte auf der Erde, an dem das möglich ist, liegt gut 4.000 Kilometer nördlich von Toronto auf Ellesmere Island. Im weiten arktischen Umland der Wetterstation Eureka folgen sie den Fährten des „Eureka Rudels“, angeführt von der Leitwölfin Snow White und ihrem Partner Alpha.

Oliver und Ivo gelingt es, das Familienleben der Polarwölfe hautnah einzufangen und das Rudel auch in dramatischen Lebenssituationen mit der Kamera zu begleiten: die Kamera ist dabei, wenn die die Welpen zum ersten Mal aus dem Bau ins Freie dürfen, wenn das Rudel Polarhasen nachjagt, wenn Snow White und das Weibchen Blackspot die Jungen säugen, wenn das Rudel geschlossen Feinde abwehrt oder ihre begehrtesten Beutetiere, die Moschusochsen verfolgt. Und Ivo und Oliver sind auch rechtzeitig zur Stelle, wenn die kleinen Welpen zum ersten Mal wie „die Großen“ Polarwölfe heulen.

TV-Tipp: Die Terra-Mater-Dokumentation Die weißen Wölfe von Ellesmere Island – zu sehen am Mittwoch, 04.09., 20:15 Uhr bei ServusTV.

Das könnte Sie auch interessieren