Wer wird MotoGP-Weltmeister 2017?


Es ist die Krönung einer unglaublichen MotoGP-Saison: Erst das letzte Rennen des Jahres in Valencia entscheidet, ob Marc Marquez oder Andrea Dovizioso neuer Weltmeister wird.

Wer wird MotoGP-Weltmeister 2017? Haben beide bislang sechs Saisonsiege auf dem Konto: WM-Leader und Titelverteidiger Marc Marquez (Honda, links) und sein Herausforderer Andrea Dovizioso (Ducati).

Schon die bisherige MotoGP-Saison war an Spannung kaum zu überbieten. Nun kommt es am Sonntag beim letzten Rennen des Jahres 2017 zum ultimativen Showdown um den Titel: Marc Marquez oder Andrea Dovizioso – wer krönt sich beim Saisonfinale in Valencia zum neuen Weltmeister? Obwohl Honda-Pilot Marquez mit einem Vorsprung von 21 Punkten ins entscheidende Rennen geht, trauen nicht wenige seinem Ducati-Rivalen Dovizioso eine Überraschung zu. Wir haben jeweils fünf Fakten für Sie parat, die beim Saisonfinale für einen der beiden Kontrahenten sprechen.

Das spricht für Marc Marquez:

  1. Die Ausgangslage
    21 Punkte Vorsprung – mit diesem komfortablen Punkte-Polster kann Marc Marquez in Valencia in die Titel-Entscheidung gehen. Heißt, dem Spanier reicht selbst im Falle eines Sieges von Dovizioso beim Saisonfinale Platz elf zum Titel. Hinzu kommt: Erst drei Mal in der MotoGP-Historie konnte ein Pilot den Rückstand im letzten Rennen noch drehen. Das bislang größte Punkte-Defizit – acht Zähler – wandelte Nicky Hayden 2006 im Duell mit Valentino Rossi noch in den WM-Titel um.
  2. Der Weltmeister-Nimbus
    Trotz seines mit 24 Jahren vergleichsweise jungen Alters kann Marquez schon auf eine extrem erfolgreiche Karriere zurückblicken: Gleich in seiner Auftakt-Saison 2013 wurde er mit 20 Jahren und 266 Tagen jüngster MotoGP-Weltmeister und sorgte so in der Motorrad-Königsklasse für einen echten Paukenschlag. 2014 und 2016 ließ der gebürtige Katalane dann seine Titel Nummer zwei und drei folgen. Als dreimaliger Champion und Titelverteidiger weiß er also nur allzu gut, wie man die Weltmeisterschaft einfährt.
  3. Seine Extra-Klasse
    Selbst dann, wenn es für Marquez und sein Honda-Team am Valencia-Wochenende zunächst nicht nach Plan laufen sollte, ist der Spanier jederzeit in der Lage, am Ende trotzdem ein gutes Ergebnis zu erzielen. Zuletzt bewies er das im Regen von Malaysia: Zwar konnte Marquez im Verlauf des Rennens die Pace des späteren Siegers Dovizioso nicht mitgehen, dennoch belegte er am Ende Rang vier – und hielt dadurch die verlorenen Punkte im WM-Duell gegen seinen italienischen Rivalen deutlich in Grenzen.
  4. Die Wetter-Prognose
    Die Meteorologen sagen für den Renn-Sonntag in Valencia Bedingungen voraus, die Marquez perfekt in die Karten spielen: Die Temperaturen sollen um die 21 Grad liegen, und mit Regen oder auch nur Wolken wird wohl nicht zu rechnen sein. Ergo dürfte das Saisonfinale unter trockenen Bedingungen stattfinden. Vorteil Marquez, denn bei Regen hatte sich sein WM-Rivale Dovizioso zuletzt immer wieder bärenstark präsentiert – so auch bei den beiden letzten Siegen des Italieners in Japan und Malaysia.
  5. Die Heim-Atmosphäre
    Die Aussicht, seinen vierten MotoGP-Titel ausgerechnet in Valencia und damit auf heimischem Boden einzufahren, dürfte Marquez noch zusätzlich beflügeln. Und es bedarf nicht allzu viel Fantasie um sich vorzustellen, welches Feuerwerk die heißblütigen spanischen Motorrad-Fans im Falle einer erfolgreichen Titelverteidigung von „El Niño“ abbrennen werden. Hinzu kommt: Der Kurs in Valencia ist kein Ducati-Land, denn erst zwei Mal konnte ein italienischer Hersteller auf dem Circuit Ricardo Tormo gewinnen. Dovizioso fuhr dort überhaupt erst einmal – in der Saison 2011 – aufs Podium.

Das spricht für Andrea Dovizioso:

  1. Er kann nur gewinnen
    Trotz der bevorstehenden WM-Entscheidung sieht sich Andrea Dovizioso im Hinblick auf das Rennen in Valencia nicht groß unter Zugzwang. „Ich spüre keinen Druck, weil ich schon jetzt glücklich bin über die Saison“, wurde der Ducati-Star am Rande des letzten Rennens in Malaysia zitiert, das er gewann. Denn selbst, wenn es in Valencia nichts mit dem erhofften WM-Triumph werden sollte, können Dovizioso und seine „Roten“ mit Platz zwei und bislang sechs Saisonsiegen auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Und davon, dass nach zehn Jahren wieder eine Ducati – und dann noch mit einem italienischen Piloten – um den Titel kämpft, hätten nach den vergleichsweise enttäuschenden Ergebnissen der letzten Jahre wohl nur die größten Optimisten im Ducati-Lager geträumt.
  2. Er muss nicht taktieren
    Doviziosos Plan für das Saisonfinale in Valencia ist simpel: Gewinnen – nichts anderes zählt für den Ducati-Star. Und am Ende schauen, was dabei herauskommt, respektive welches Ergebnis Marquez einfährt. Der wiederum hat im Gegensatz zu „Dovi“ trotz seiner 21 Punkte Vorsprung eine ungleich schwerere Aufgabe vor sich: „Nicht zu viel riskieren, nicht zu viel taktieren“, lautet Marquez‘ Devise. Dabei gilt der Spanier überhaupt nicht als Taktiker, sondern vielmehr als extrem risikofreudig. Kaum vorstellbar also, dass er vor seinem Heimpublikum auf Platz zehn über die Ziellinie „cruist“, nur um den Titel einzufahren. Und: Eine einzige unbedachte Aktion oder kurze Unaufmerksamkeit von Marquez könnte einen Sturz und damit das Ende seiner WM-Träume bedeuten.
  3. Seine mentale Stärke
    In diesem Jahr zeichnet Dovizioso besonders seine neu gewonnene mentale Stärke aus. Eindrucksvoll belegen konnte der Italiener das im August beim Österreich-Grand-Prix in Spielberg, als er in der entscheidenden Rennphase im Duell gegen Marquez die Nerven behielt – und am Ende seinen zwischenzeitlich dritten Saisonsieg einfuhr. Knapp zwei Monate später in Japan schlug er seinen WM-Rivalen dann in einem weiteren denkwürdigen Rennen erneut, als der 31-Jährige den Spanier – ähnlich wie zuvor am Red Bull Ring – in einem packenden Rad-an-Rad-Duell noch in der letzten Kurve düpierte.
  4. Sein „Edelhelfer“
    Obwohl Doviziosos Teamkollege Jorge Lorenzo in Valencia vor heimischer Kulisse fährt, kann „Dovi“ beim Saisonfinale auf Schützenhilfe des Spaniers zählen. Zuletzt am Rande des Rennens in Sepang darauf angesprochen, fiel die Antwort von Lorenzo, selbst dreimaliger MotoGP-Champion, eindeutig aus: „Es wird schwierig sein, etwas ausrichten zu können – die Situation gestaltet sich für Marc viel einfacher als für Dovi", so der Spanier. „Aber wenn ich in Führung liege, werde ich die Boxentafel und die Anzeige checken, weil ich die Wichtigkeit der Weltmeisterschaft verstehe.
  5. Seine Extra-Motivation
    Um zum Top-Piloten und WM-Anwärter zu avancieren, musste Dovizioso über viele Jahre hart arbeiten. Das Bewusstsein, aktuell genau dort angekommen zu sein und seinen ersten MotoGP-Titel vor Augen zu haben, dürfte ihn also noch zusätzlich beflügeln – zumal er schon jetzt auf sein bislang stärkstes MotoGP-Jahr zurückblicken kann. Hinzu kommt: In Italien ist die Titel-Mission der „Roten“ nicht weniger als eine nationale Angelegenheit. Sollte „Dovi“ am Ende also tatsächlich triumphieren, werden ihn seine – im positiven Sinne – motorsport-verrückten Landsleute wohl wie einen Volkshelden empfangen...
  6. TV-Tipp: Das alles entscheidende Saisonfinale der MotoGP in Valencia am Samstag ab 14:00 und Sonntag ab 10:40 Uhr live bei ServusTV.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr entdecken
Zirben-Nackenhörnchen
€ 24,00
Jetzt LIVE

Zirben-Nackenhörnchen

Gefüllt mit fein gemahlenen Zirbenholzflocken.

Wirksam Fasten – Neustart mit der Kraft der Natur
Jetzt LIVE

Wirksam Fasten

Autorin Anika Schwingshackl über den Neustart mit der Kraft der Natur.

Die Wiederentdeckung der Admonter Marzizoni
Jetzt LIVE

Traditionsgebäck aus Admont

Konditor Günter Planitzer über das Geheimnis der Admonter Marzizoni.

Entzündungshemmende Kamillen-Tinktur
Jetzt LIVE

Kamillen-Tinktur

Eine sanfte Lösung gegen Entzündungen und Darmprobleme.

Fichtenharzmilch
Jetzt LIVE

Fichtenharz-Milch

Die Heilkraft der grünen Fichtennadeln beruhigt die Bronchien.

Wurzel- und Rübentrunk
Jetzt LIVE

Galgant-Rüben-Trunk

Dieser selbst gemachte Sud wirkt sich positiv auf die Verdauung aus.

Bauchweh-Tee
Jetzt LIVE

Anti-Bauchweh-Tee mit Kümmel

Ein natürlicher Helfer, der auch bei Kindern sanft wirkt.

Einschlaftee
Jetzt LIVE

Beruhigender Einschlaf-Tee

Hopfen hilft dabei, sanft ins Land der Träume zu gleiten.

Tee gegen Heiserkeit
Jetzt LIVE

Huflattich-Tee

Das Kraut löst sanft im Hals sitzenden Schleim.

Rosenwurzauszug
Jetzt LIVE

Beruhigende Rosenwurz

in Tropfenform lindert ein Auszug dieser Pflanze Stressgefühle.

Liebstöcklwein
Jetzt LIVE

Liebstöckel-Wein

Dieses Getränk stimmt Magen und Darm auf die Verdauungsarbeit ein.

Eibischzucker
Jetzt LIVE

Eibisch-Zucker gegen Husten

Eibischwurzel, Natron und Zucker lindern trockenen Reiz­husten.

Blütensprudel
Jetzt LIVE

Blütensprudel

Das fermentierte Getränk tut der Darmflora gut.

Veilchenessig
Jetzt LIVE

Veilchen-Essig

Schmeckt gut im Salat und dient auch als Gurgellösung bei Halsweh.

Melissengeist
Jetzt LIVE

Melissengeist

Dieses Heilmittel wird sowohl äußerlich als auch innerlich angewandt.

Magenlind-Tee
Jetzt LIVE

Magenlind-Tee

Bei Magen-Darm-Problemen hilft dieser reizlindernde Verdauungstee.

Mädesüß-Sirup
Jetzt LIVE

Mädesüß-Sirup

Bereitet man aus Mädesüß einen Sirup zu, lindert er Kopfschmerzen.

Einfache Kräuterpaste
Jetzt LIVE

Würziges Giersch-Pesto

Diese leicht herbe, karottenartige Paste verfeinert Salate und Suppen.

Frühlingskräuterbutter
Jetzt LIVE

Frühlingskräuterbutter

Gesund genießen mit entgiftender Gundelrebe, Löwenzahn und Bärlauch.

Arnika-Tinktur
Jetzt LIVE

Arnika-Tinktur

Ein Hausmittel, das bei Prellungen gut hilft.

Honig-Zwiebel-Paste
Jetzt LIVE

Heilende Honig-Zwiebel-Paste

Eine Mischung, die die Verdauung fördert und Halsweh lindert.

Krensirup
Jetzt LIVE

Kren-Sirup

Dieses Hausmittel lindert schnell Husten und Rachenentzündungen.

Gänseblümchen-Tee
Jetzt LIVE

Gänseblümchen-Tee

Der milde Gänseblümchentee hilft bei Kindern sanft gegen Husten.

Augentrost-Aufguss
Jetzt LIVE

Augentrost-Auflage

Angestrengte Augen sehen mit einer Auflage aus Augentrost wieder klar.

Beinwellsalbe
Jetzt LIVE

Heilsalbe mit Beinwell

Die Wurzel hilft, Brüche und Prellungen deutlich schneller zu heilen.

Ringelblumentinktur
Jetzt LIVE

Ringelblumentinktur

Die Tinktur kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Salbeitee
Jetzt LIVE

Salbei-Wein

Hilft gegen nervöses Schwitzen und regt den Appetit an.

Minze-Einreibung
Jetzt LIVE

Minze gegen schwere Beine

Das kühlende Kräutlein wird mit venenstärkendem Steinklee vermischt.

Mut-und Muntermacher-Wein
Jetzt LIVE

Engelwurz-Wein

Die Bitterstoffe der Engelwurz bringen den Stoffwechsel in Schwung.

Ehrmanns Apothekertipps: Hausmittel gegen Magenbeschwerden
Jetzt LIVE

Hausmittel bei Magenzwicken

Eine schnelle Reissuppe mit Karotten beruhigt den Verdauungstrakt.

Nusslikör
Jetzt LIVE

Nuss-Likör

Der angesetzte Likör aus grünen Walnüssen wärmt von innen.

Drei Fakten zu Kartoffeln
Jetzt LIVE

Drei Fakten zu Kartoffeln

Darf man die Knolle aufwärmen? Wie macht man Kartoffelstärke selbst?

Jetzt LIVE

Wenn Essen krank macht

Was täglich auf unseren Tisch kommt, ist alles andere als unbedenklich

5 Hausmittel gegen Kater
Jetzt LIVE

Tipps gegen den Kater

Das hilft gegen den Katzenjammer nach einer alkoholreichen Nacht.

Spinat-Omelette mit Artischoken
Jetzt LIVE

Spinat-Omelette

Spinat, Polenta, Eier, Artischocken, Schafkäse ... bitte zu Tisch!

Spinatfleckerl mit Kren & Beinschinken
Jetzt LIVE

Spinatfleckerl mit Kren

Wir schwitzen die Flecken mit Beinschinken und Spinat an.

Jetzt LIVE

Die Ausseer Flinserl

Wo liegt der Ursprung der Flinserl, und was macht sie so einzigartig?

Krautkrapfen
Jetzt LIVE

Krautkrapfen

Das Gericht nach Allgäuer Art wird mit knackigem, grünen Salat serviert.

Kraut-Flammkuchen
Jetzt LIVE

Kraut-Flammkuchen

Ein gutes Paar: knuspriges Fladenbrot trifft auf würziges Kraut.

Gebackene Topfenmäuse mit Mostschaum
Jetzt LIVE

Gebackene Topfenmäuse

Das süße Gebäck wird mit Mostschaum und Staubzucker angerichtet.

Bilder-Galerie: zauberhafte Oster-Sträuche
Jetzt LIVE

Bilder-Galerie: Oster-Sträuche

Wie soll Ihr Oster-Strauch aussehen? Wir liefern Inspiration.

Gemüsepfanne mit Einkornreis
Jetzt LIVE

Gemüsepfanne mit Einkornreis

Mit Schafkäse überbacken ein wunderbar g'schmackiges Gemüsegericht.

Brennsuppe mit Apfelessig & Schwarzbrotknöderln
Jetzt LIVE

Brennsuppe mit Knöderln

Verfeinert mit Apfelessig und Schwarzbrotknöderl ein Fastengenuß.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Die enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente stärken die Abwehrkräfte.

Bilder-Galerie: schöne Oster-Nester
Jetzt LIVE

Bilder-Galerie: Oster-Nester

Deko-Inspiration: Wie man Ostereier am besten bettet.

Dekorative Fladenbrote
Jetzt LIVE

Dekorative Fladenbrote

Die Fladen eignen sich durch ihre Einschnitte auch als Tisch-Schmuck.

Tisch-Deko für Ostern
Jetzt LIVE

Tisch-Deko für Ostern

Zum Nachmachen: 3 kreative Ideen für die Oster-Tafel.

Oster-Deko mit Wachteleiern
Jetzt LIVE

Oster-Deko mit Wachteleiern

3 kreative Ideen mit Wachteleiern für Ostern.