Wien: Wohnungsnummer statt Name auf Klingelbrett


Es klingt wie ein Schildbürger-Streich – doch dank der Datenschutz-Richtlinie der EU ist es Realität: Die Hausverwaltung der Stadt Wien, Wiener Wohnen, lässt alle Namenschilder von hunderten Gegensprechanlagen entfernen. Grund: Ein Mieter hatte sich beschwert. Jetzt prüfen auch andere Städte, ob sie die Namen von den Klingelbrettern in den Wohnanlagen tilgen müssen...

 

Das könnte Sie auch interessieren