Innviertel

Wohlfühlteppich aus Zirbenholz

€ 120,00 (inkl. MwSt.)

Duftender Boden. Vorlegeteppich aus aromatischem Zirbenholz. Handgefertigt im Innviertel. Der Teppich besteht aus dünnen, geölten Zirbenholzlatten, die Oberfläche ist leicht gewellt und barfuß besonders angenehm. Als Bettvorleger oder sogar als Badezimmerteppich zu verwenden.

Maße: 60 × 90 cm

 



Teppich aus Zirbenholz
Teppich aus Zirbenholz
Teppich aus Zirbenholz
Teppich aus Zirbenholz
Teppich aus Zirbenholz
Teppich aus Zirbenholz

Holz zum Wohlfühlen

Was Körper und Seele guttut, sollte man stets um sich haben. Frei nach dem Motto vertraut man in der Alpenregion seit Jahrhunderten auf die positiven Eigenschaften von Zirbenholz und setzt es als Holz für Möbel und Wände ein. Doch es muss nicht immer eine Wandvertäfelung, ein ganzes Bett aus Zirbenholz oder ein anderes Möbelstück sein, um in den Genuss dieses fantastischen Holzes zu gelangen. Denn jetzt gibt es auch einen Teppich aus Zirbenholz.

Entspannender Zirbenholzteppich

Die entspannende Wirkung der Zirbe ist wissenschaftlich erwiesen: Der Duft von Zirbenholz reduziert den Pulsschlag – bis zu 3.500 Schläge pro Tag spart sich unser Herz unter der Einwirkung des Wohlfühlaromas. Klingt sehr gut, daher ergibt es Sinn, sich dieses Holz in jene Räume zu holen, in denen man sich entspannen möchte, ins Schlafzimmer zum Beispiel oder Badezimmer.

Teppich mit Massagefunktion

Tischlermeister Günter Daxberger steht buchstäblich auf Holz. In seiner kleinen Werkstatt im Innviertel weiß er aus seinem Werkstoff das Beste herauszuholen, dort fertigt er auch seine Holzteppiche. Bei dem Zirbenholzteppich hat er sich für eine leicht gerillte Oberfläche entschieden. Die sorgt für eine angenehme Fußmassage, wenn man barfuß auf den Teppich steigt. Etwa gleich nach dem Aufstehen aus dem Bett oder beim Zähneputzen im Bad.

Leichte Pflege

Damit nichts dem Duft der Zirbe im Wege steht, hat Günter Daxberger die Oberfläche des Teppichs nur fein geschliffen und anschließend eingeölt. Die Pflege ist denkbar einfach: nur mit klarem Wasser oder Seifenlauge abwischen (nicht zu feucht) oder absaugen. Hat Wasser die Oberfläche zu stark aufquellen lassen, kann man diese Stellen nach dem Trocknen mit feinem Schleifpapier entfernen. Auf die gleiche Art verfährt man mit Flecken – auf keinen Fall chemische Reinigungsmittel verwenden! Sollte der Duft des Teppichs nach einigen Jahren nachlassen, können Sie mit einem Schleifpapier den Teppich etwas abschleifen, um dann den Teppich wieder aromatisch duften zu lassen.