Wundern & wissen: 7 Fakten zu Otto Schenk


Seine Wurzeln, seine Kindheit, seine Vertrauenspersonen - Otto Schenk im Porträt.

Wundern & wissen: 7 Fakten zu Otto Schenk Otto Schenk mit Michael Niavarani

Wenn er zu sprechen beginnt, wird es im ganzen Raum still, jeder hört gebannt zu, was er zu sagen hat – so beschrieb ein Vertrauter einst die Schauspiel-Legende Otto Schenk. Im ganzen Land verehrt und geliebt, genießt der Komiker längst Legendenstatus. Wir haben uns den Menschen Schenk etwas näher angesehen und sieben Fakten zusammengetragen, die ein Bild abseits von Bühnen und Kameras zeichnen.

  1. Der Mischling
    Nach Otto Schenks Geburt 1930 in Wien sahen sich seine Eltern bereits in seiner Kindheit mit schweren Problemen konfrontiert. Da seine Großeltern väterlicherseits jüdischer Abstammung waren, wurden sie diskriminiert und verfolgt - der Rettungsanker für die Familie Schenk war seine Mutter. Sie wurde als „Arierin“ eingestuft, was dazu führte, dass Otto einer Jugend-Organisation beitreten durfte. Wenig später verließ Schenk die Truppe aber wieder, da die Nationalsozialisten in ihm einen „Mischling“ sahen.
  2. Otto und der Krieg
    Auch die Folgejahre waren für den Schauspieler alles andere als einfach. In der Wohnung der Familie Schenk in der Seilerstätte im ersten Wiener Bezirk waren Bomben im Minutentakt zu hören. „Wir haben am Anfang geglaubt, im ersten Bezirk sind wir sicher, weil sie zuerst die Außenbezirke angegriffen haben. Aber da haben wir uns geirrt“, berichtet Schenk von den dramatischen Erlebnissen. „Die Oper haben sie mir auch kaputt gemacht. Da hab ich geheult. Aber den Stephansdom, den haben sie mir wenigstens stehen gelassen.“
  3. Seine Heldin
    Fragt man Otto Schenk nach seinem großen Helden, kommt die Antwort wie aus der Pistole geschossen. Seine Großmutter, die Schenk auch heute noch in Erzählungen liebevoll „Nonna“ nennt. Bereits am Tag von Schenks Geburt kam Ursula Marn, damals schon respektable 71 Jahre alt, ihrer Tochter zu Hilfe, um die ersten Tage des kleinen Ottos mitzugestalten. 14 Tage lang wich die Großmutter nicht von seiner Seite. Schenk ist der festen Überzeugung, dass bereits in dieser frühen Phase ein Band zwischen den beiden geknüpft wurde, das bis zu ihrem Tod Bestand hatte. „Von Beginn an habe ich mich an meine Nonna festgekrallt“, sagt Schenk. Als er 15 Jahre alt war, starb Ursula Marn. Otto und seine Eltern begruben sie eigenhändig im Stadtpark.
  4. Der Eislaufverein
    Man kennt Otto Schenk als Schauspieler, Komiker und Regisseur. Doch was die Wenigsten wissen: Schenk war auch Präsident des Wiener Eislaufvereins. Bereits als Kind verbrachte Schenk viele Stunden am Eis. „Ich war aber eher ein Randler – also einer, der eher am Eis ist, um sich zu sonnen oder zu flirten.“ Der Eislaufverein sei ein Ort der Schwänzer gewesen, erzählt er nostalgisch. Sein Vater, Eugen Schenk, wurde nach dem Krieg zum WEV-Präsidenten, weil ein gewiefter Jurist gesucht worden war. „Für meinen Vater war das die erste Möglichkeit, eine gute Position zu beziehen. Nachdem er im Krieg verfolgt worden war, wurde er beim WEV mit offenen Armen empfangen. Dafür bin ich dem Eislaufverein mein ganzes Leben lang dankbar.“ Heute ist Schenk Ehrenpräsident. Selbst wagt er sich nicht mehr aufs Eis. „Vor etwa zehn Jahren wurde ich angefahren und bin umgefallen. Bis dahin ist immer der andere umgefallen, wenn ich mit jemandem zusammengestoßen bin. Da hab ich mir gedacht, ich lass es.“ Seitdem ist er wieder der „Randler“.
  5. Schenks Zwilling
    Sie waren jahrzehntelang das Traumduo auf den Theaterbühnen des Landes - Helmuth Lohner und Otto Schenk. Die beiden Schmähbrüder lernten sich bereits in den 50er Jahren kennen und lieben. Gemeinsam wurden sie vom Publikum verehrt, von Regisseuren gefürchtet. „Wir machten uns als blutjunge und schlecht bezahlte Schauspieler ungeniert über die alten Regisseure lustig“, wurde Schenk einmal zitiert. So eng die beiden miteinander verbunden waren, so schwer traf Schenk der Tod seines Freundes Lohner. Dieser litt fast drei Jahre lang an Krebs und verlor den Kampf im Juni 2015. „Meine halbe Welt ist mit ihm gestorben“, meinte Schenk nach Lohners Begräbnis.
  6. Ziehsohn Niavarani
    Auch mit vielen jungen Kollegen hat Otto Schenk ein herzliches Verhältnis – einer hat‘s dem Schenk aber besonders angetan. Zum fast 40 Jahre jüngeren Michael Niavarani pflegt die Komiker-Legende eine ganz besondere Beziehung. Als Schenk vor Jahren eines seiner vielen Stücke in der Josefstadt inszenierte, wollte er Niavarani engagieren – doch der versäumte den Termin. Der Freundschaft tat das Ganze aber keinen Abbruch. 2014 hielt Schenk eine berührende Laudatio auf Niavarani, als Letzterer mit dem Nestroy-Ring ausgezeichnet wurde. Schenk erzählte eine für ihn typische Anekdote. „Ich freu mich nur, dass ich ausverkauft bin, wenn die anderen nicht ausverkauft sind. Egal, wo ich hinkomm, wenn ich frag, wer außer mir noch ausverkauft ist, sagen sie mir, der Niavarani.“ Was dabei herauskommt, wenn die beiden Meister der Komik gemeinsame Sache machen, ist im großartigen „Zu blöd um alt zu sein“ zu sehen.
  7. Das Arbeitstier
    Otto Schenks Karriere ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Die Zahlen und Fakten seiner Laufbahn zeigen das Ausmaß seines Schaffens: Als Regisseur inszenierte er in Wien, München, Mailand oder New York, als Schauspieler verkörperte er im Laufe seiner Karriere über 150 verschiedene Rollen. In manchen Jahren spielte er bis zu acht (!) Rollen gleichzeitig. Bis heute steht der mittlerweile 87-Jährige etwa 200 Mal im Jahr selbst auf der Bühne. Von Kollegen wird „Otti“ als fleißiger und akribischer Arbeiter beschrieben, der nicht ruht, bis etwas so funktioniert, wie er es sich vorstellt. Er selbst sieht das übrigens etwas anders. „Ich bin stinkfaul, und ich merke dabei, dass man mit Faulheit nicht weiterkommt.“ Bescheiden, ironisch, pointiert - ein echter Schenk eben!

 

TV-Tipp: Sonntag, 10. Juni, 20:15 Uhr: Zum 88 Geburtstag von Otto Schenk - "Ich bin immer ein Menschenfresser gewesen". Wegbegleiter und Freunde erzählen über ihre Begegnungen mit dem Allroundtalent.

 

Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Blaudruck-Kissenhülle
€ 30,00
Jetzt LIVE

Blaudruck-Kissenhülle

Traditioneller Blaudruck aus dem Burgenland verziert diese Hülle.

Rucksack aus Segelleinen
€ 89,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.