Wundern & wissen: 7 erstaunliche Fakten zu Dwayne Johnson


Vom muskelbepackten Wrestler zum höchst erfolgreichen Hollywood-Schauspieler. Wir zeichnen den Weg nach.

Wundern & wissen: 7 erstaunliche Fakten zu Dwayne Johnson Dwayne Johnson bei einer Premiere in Shanghai.

Bevor Dwayne Johnson als Schauspieler in Hollywood Karriere machte, eroberte er jahrelang die Herzen der Wrestling-Fans. Nicht die einzige skurrile Wendung in seinem Leben. Vom Muskelprotz zum Leinwandstar – wir haben sieben Fakten zu Dwayne Johnson, die Ihnen garantiert neu sind.

  1. Inspektor Johnson
    Seine Leidenschaft für Sport entdeckte Johnson bereits in Kindertagen – in seiner Schulzeit spielte er Basketball, Baseball und Football. Beim Football war er so talentiert, dass ihm Experten den Sprung in die National Football League (NFL), die amerikanische Profiliga, zutrauten. Eine Verletzung beendete aber alle Träume von riesigen Stadien und tausenden Zuschauern. Doch Johnson fand schnell ein anderes Gebiet, dem er sich voll verschrieb: Er entschloss sich, Kriminologie als Hauptfach zu wählen – und erreichte seinen Schulabschluss mit Auszeichnung. In der Rolle des Polizisten können wir ihn uns trotzdem nur auf der Leinwand so richtig vorstellen.
  2. The Rock
    Kaum hatten die alten Legenden wie etwa Hulk Hogan und Ric Flair das Scheinwerferlicht des Wrestlingsports verlassen, betrat eine neue Generation die Bühne, die diese Lücke ausfüllte. Zu dieser Generation gehörte auch Dwayne Johnson, der im Jahr 1998 mit nur 26 Jahren der jüngste WWE World Champion aller Zeiten wurde. In seiner Rolle im Ring gab sich Johnson einen eigenen Kampfnamen: „The Rock“. In den folgenden Jahren sagte vielen der Name Dwayne Johnson gar nichts – „The Rock“ liebten sie aber abgöttisch. Die Sportart Wrestling war ihm übrigens in die Wiege gelegt – bereits sein Vater und sein Großvater hatten sich für eine Wrestler-Karriere entschieden. Neben seinem Vater wurde er übrigens von keinem Geringeren als Superstar und Publikumsliebling Bret Hart trainiert.
  3. Nur Muskeln? Von wegen!
    Auch wenn wir The Rock eher aus der Wrestling-Arena und Dwayne Johnson von der Leinwand kennen, setzte er im Jahr 2000 mit etwas ganz anderem ebenfalls Maßstäbe. Seine Autobiographie mit dem Titel „The Rock says“ war nämlich ein größerer Erfolg, als es viele Kritiker für möglich gehalten hatten. Immerhin schaffte es das Buch auf Platz 1 der Bestsellerliste der New York Times, wo es sich gleich für mehrere Wochen gegen starke Konkurrenz durchsetzen konnte. Im Internet berichteten viele Menschen davon, dass sie die Biographie tief berührt und ihr gesamtes Leben verändert hätte.
  4. 14 Eier und eine Tasse Löwenblut
    Für seinen Film „Herkules“ musste Dwayne Johnson eine Ernährungsweise durchziehen, die tatsächlich jedem griechischen Sagenhelden gerecht wird. Um die für die Rolle notwendige Muskelmasse aufzubauen, nahm er ein halbes Jahr lang an jedem Tag sieben volle Mahlzeiten zu sich. Das Heldenmenü liest sich etwas verrückt: 14 Eier und unglaubliche eineinhalb Kilo Fleisch pro Tag. Auf die Frage, wie er das harte Training und die „Diät“ durchgehalten habe, antwortete Johnson: „Ich habe jeden Tag eine Tasse Löwenblut zum Frühstück getrunken.“
  5. Keine Lust auf Donuts
    Dwayne Johnson ist es seit seiner Kindheit gewöhnt, penibelst auf seinen Körper zu achten. Dass sich im Lauf der Zeit eine gewisse Eitelkeit entwickelt, liegt auf der Hand. Und tatsächlich, Johnson gilt in der Branche als durchaus körperbewusst. Auch sein Image ist dem US-Amerikaner äußerst wichtig. Ein Beispiel gefällig? Als sich die Süßwarenkette „Dunkin Donuts“ seine Dienste als Testimonial sichern und sogar eine Köstlichkeit nach ihm benennen wollte, erteilte ihr der Schauspieler eine Absage. Der Grund? Nicht etwa zu wenig Gage – Johnson fürchtete, nach einem solchen Deal abgehoben und arrogant zu wirken.
  6. Großer Mann, große Ängste
    Dwayne Johnson misst 1.96 Meter, sein Kampfgewicht im Wrestling betrug 118 Kilogramm. In den meisten seiner Rollen fürchtet er sich vor nichts und niemandem. Die Realität sieht allerdings etwas anders aus. Johnson leidet unter Arachnophobie – er hat Angst vor Spinnen. Doch Johnson hat bereits eine Strategie zur Bewältigung des Problems gefunden: "Meine Tochter schützt mich. Die fürchtet sich vor gar nichts." Besonders schlimm musste deshalb für ihn der Dreh des Films “Jumanji” gewesen sein – die Dreharbeiten dafür fanden zum Großteil im Dschungel von Honolulu statt.
  7. Der Traum von James Bond
    Football, Wrestling, Schauspielerei – Dwayne Johnson schafft irgendwie alles. Das Erfolgsgeheimnis? “Ich bin von Natur aus ehrgeizig. Ich will Erfolg haben, immer. Aber jetzt glauben Sie nicht, mir würde das alles in den Schoß fallen“, meint er. Bei all den Erfolgen bleibt immer noch Platz für Träume. Sein größter Traum ist es, einmal den Bösewicht in einem James Bond Film zu spielen. Seinem Großvater wurde diese Ehre bereits zuteil – er verkörperte einen der bösen Buben in einer Minirolle in „Man lebt nur zwei Mal“.

TV-Tipp: Dienstag und Samstag Abend ab 20:15 Uhr erleben Sie im Rahmen der Kinozeit bei ServusTV die besten Filme aller Zeiten.

 

Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Blaudruck-Kissenhülle
€ 30,00
Jetzt LIVE

Blaudruck-Kissenhülle

Traditioneller Blaudruck aus dem Burgenland verziert diese Hülle.

Rucksack aus Segelleinen
€ 89,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.